Tim Zahnhausen ist der Schiedsrichter des Jahres

Anzeige
Zahnhausen leitet Spiele der Oberliga und ist Assistent in der Regionalliga. (Foto: David Hennig)

Dieses Debüt hat überzeugt: Zu Beginn der vergangenen Saison pfiff Tim Zahnhausen seine ersten Spiele in der Oberliga Westfalen. Nun ist der 30 Jahre alte Herner vom Kreisschiedsrichterausschuss (KSA) als Schiedsrichter des Jahres ausgezeichnet worden.

Der Referee überzeugte in seiner ersten Saison in der Oberliga Westfalen und als Assistent in der Regionalliga West. Zahnhausen zahlte dem Verband das Vertrauen in seinen Spielleitungen zurück und etablierte sich mit überzeugenden Leistungen in den neuen Spielklassen. „Ich war sehr überrascht, als ich erfuhr, dass ich für die Auszeichnung ausgewählt wurde. Bis hier hin war es ein Weg mit Höhen und Tiefen. Ich freue mich sehr über die Anerkennung meiner Leistungen“, sagte Zahnhausen.

Vorbild für junge Schiedsrichter

„Seit seiner bestandenen Schiedsrichterprüfung im Jahr 1999 hat sich Tim menschlich und als Unparteiischer stetig weiterentwickelt“, lobte Boris Bejmowicz, Vorsitzender des KSA, seinen Spitzenschiedsrichter. Seine guten Leistungen, Geduld und Lernbereitschaft wurden letztendlich mit Spielen in der vierten und fünften Liga belohnt.

Zahnhausen ist über sein halbes Leben lang Schiedsrichter mit Leib und Seele. Auch neben dem Sportplatz spielt er eine wichtige Rolle im Fußballkreis. „Tim motiviert junge Schiedsrichter und gilt als für sie als Vorbild“, sagte Bejmowicz. In seinem Heimatverein Spielvereinigung Horsthausen engagiert sich der erfahrene Referee im Vereinsleben und genießt dort ebenfalls ein hohes Ansehen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.