Tipps von Fußballprofi Jimmy Hartwig

Anzeige
Jimmy Hartwig beeindruckte die jugendlichen Zuhörer mit einem fesselnden Vortrag. (Foto: Veranstalter)

Pünktlich zum Start der Junior-Coach-Ausbildung an der Mont-Cenis-Gesamtschule erhielten die 17 Teilnehmer prominenten Besuch: Der ehemalige Fußballnationalspieler Jimmy Hartwig, mehrfacher Meister mit dem Hamburger SV, Gewinner des Europapokals der Landesmeister und Endspielteilnehmer im Weltpokal, hatte sich angekündigt und kam mit dem Flugzeug aus seinem derzeitigen Wohnort München nach Herne eingeflogen.

Eindrucksvoll berichtete Hartwig von seinen vielfältigen Erfahrungen im Profifußball und gab den begeisterten Zuhörern einige Tipps für ihre Trainierausbildung mit auf dem Weg. Er selbst war nach seiner Profi-Karriere viele Jahre als Trainer tätig. Für den DFB arbeitet er zurzeit als Integrationsbotschafter. In dieser Funktion besuchte er die jugendlichen Kicker in Herne. Mehr als 60 Minuten Zeit nahm er sich für die vielen Fragen der Jugendlichen, bevor es zu einer Podiumsdiskussion nach Lüdinghausen in die Burg Vischering weiterging.

Sicherlich war das Treffen mit Jimmy Hartwig der Höhepunkt des ersten von fünf Tagen der Trainerausbildung, welche vom Verbandstrainer Thomas Synowczik durchgeführt wird. Der Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen richtet die Ausbildung aus und sie wendet sich gezielt an interessierte Schulen. Ein Motiv dieser bemerkenswerten Initiative ist die Gewinnung ehrenamtlicher junger Übungsleiter für die heimischen Fußballvereine. Aber auch die beteiligten Schulen, in diesem Fall die Mont-Cenis-Gesamtschule als Ausrichter und das Pestalozzi-Gymnasium und das Haranni-Gymnasium als Kooperationsschulen, profitieren davon, indem sie Schüler gewinnen, die sie im Ganztag, so zum Beispiel in den Sport-Arbeitsgemeinschaften, einsetzen können.

Die Ausbildung umfasst fünf Tage mit jeweils acht Stunden Programm. Am letzten Tag müssen die Jugendlichen im Rahmen einer Prüfung ein 45-minütiges Training mit anderen Schülern gestalten. Danach erhalten sie vom Verband während einer Feier ihre Zertifikate. Wenn alles gut läuft, wird dies Ende März der Fall sein.
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentar
10.854
Bernfried Obst aus Herne | 11.02.2017 | 20:43  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.