Triathleten in Indeland, Voerde und Mönchengladbach am Start

Anzeige
Vier Herren nahmen am Triathlon in Indeland teil. (Foto: Westfalia Herne)

Bei drei Wettkämpfen mussten die Triathleten von Westfalia Herne am vergangenen Sonntag ins Ligageschehen eingreifen. Während die Regionalliga der Damen in Mönchengladbach Station machte, ging es für die Senioren nach Indeland. Die Masters standen in Voerde an der Startlinie.

Alle drei Mannschaften geben den Spaß am gemeinsamen Wettkampf als oberstes Ziel aus. Dies hinderte die Athleten aber nicht daran, nach dem Startschuss alles zu geben. So konnte sich die Damenmannschaft im Vergleich zum Auftakt in Harsewinkel stark verbessern und steigerte sich mit geschlossener Mannschaftsleistung von Nicole Rudolf (42.), Olivia Masseck (50.) und Sandra Janeck (69.) um mehrere Plätze. Dabei war der Wettkampf nicht ganz einfach, wie Olivia Masseck schilderte: "Das mobile Schwimmbecken war sehr rutschig, was bei den Wenden viel Zeit gekostet hat. Beim Radfahren war es schwierig, einen Rhythmus zu finden, da der Kurs sehr verwinkelt war." Und dann gab es da noch ein Problem mit den Schuhen: Olivia Masseck hatte versehentlicherweise die falschen Schuhe eingepackt, bei denen die Einlagen nicht passten.

In Indeland mussten Jörg Schmidt, Michael Aßhauer, Martin Skaljic und Christian Kropp eine verlängerte olympische Distanz bewältigen. Am besten gelang dies Schmidt, der als 34. für ein positives Ausrufezeichen sorgte und sich topfit für den nächsten Wettkampf der Landesliga in Altena präsentierte. Auch seine Mitstreiter erwischten einen guten Tag, was in der Endabrechnung für einen ordentlichen 23. Platz im großen Feld der Seniorenliga bedeutete.

In Voerde beim Start der Masters-Liga ging es auf der olympischen Distanz zur Sache. Dirk Lohsträter, Birgit Deppe und Siggi Noll vertraten die Herner Farben. Birgit Deppe erlebte nach eigenem Empfinden einen der schlimmsten Wettkämpfe ihres Lebens: Das Wasser war zu kalt und die Radstrecke zu windig. In Ordnung waren die Bedingungen beim abschließenden Lauf. Die Leistungen des Trios summierten sich in der Mannschaftswertung zu einem respektablen 24. Platz.

Jan Müller/Westfalia Herne Triathlon
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.