Verteidiger mit Gardemaß

Anzeige
Aron Wagner absolvierte 88 Spiele in der höchsten Nachwuchsliga. (Foto: Herner EV)

Ein weiterer Verteidiger wechselt zum Herner EV. Trainer Frank Petrozza überzeugte Aron Wagner von einer Perspektive bei dem Eishockey-Oberligisten. Der im Juni gerade erst 20 Jahre alt gewordene Defensivspieler mit einem Gardemaß von 1,90 Meter absolvierte in der letzten Spielzeit sein erstes Profijahr in der DEL2 beim EHC Freiburg und wechselt nun in die Oberliga. „Was vielleicht wie ein Schritt zurück aussieht, könnte zu einem großen Schritt nach vorne werden. Er soll bei uns wesentlich mehr Spielpraxis bekommen und sich damit sportlich weiterentwickeln. Dazu bringt er alle Voraussetzungen mit. Er ist körperlich sehr präsent und zweikampfstark“, beschreibt Petrozza den 94 Kilogramm schweren Verteidiger.

Wagner machte seine ersten Schritte auf dem Eis in der Lausitz beim ES Weißwasser. Dort spielte er bis zur Jugend-Bundesliga in allen Altersklassen, bevor er 2013 zu den Eisbären Juniors nach Berlin in die DNL wechselte. Insgesamt in 88 Spielen kam er in der höchsten deutschen Nachwuchs-Liga zum Einsatz. Bei FASS Berlin sammelte er auch schon erste Erfahrungen im Seniorenbereich, bevor er dann im vergangenen Jahr in den Breisgau ging. „Ich möchte beim Herner EV viel Eiszeit bekommen und mit dem Team an die sportlichen Erfolge der letzten Saison anknüpfen“, beschreibt der Neuzugang seine Ziele.

In Herne hat er bisher noch nie gespielt, freut sich aber schon sehr, die stimmungsvolle Atmosphäre am Gysenberg zu erleben. Bis er aus seiner sächsischen Heimat nach Westfalen übersiedelt, wird er zu Hause für die entsprechende Fitness sorgen.

„Mit der bisherigen Kaderzusammenstellung bin ich zufrieden. Wir sind mittlerweile gut aufgestellt. Wir haben jetzt 17 eigene Spieler und 7 Förderlizenzspieler im Aufgebot. Natürlich werden wir weiter die Augen offen halten, aber wir tun das mit Geduld", kommentiert Petrozza den Stand der Dinge. Bis zu den ersten Trainingseinheiten hat er ohnehin noch gut einen Monat Zeit, die Personalplanungen voranzutreiben.

Quelle: Herner EV
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.