Voltigierer ermitteln ihre Kreismeister

Anzeige
Am vergangen Wochenende fanden auf der Anlage des Reit-, Fahr- und Zuchtvereins St. Hubertus Herne/Bochum-Gerthe die Kreismeisterschaften im Voltigieren statt. Egal ob die ganz Kleinen der Schritt/Schritt-Gruppen oder die „Profis“ der ersten Mannschaft: Alle gaben ihr Bestes und das spiegelt sich in den Ergebnissen wieder.

Das nach WBO ausgeschriebene Turnier fand in familiärer Atmosphäre statt. Das sonnige Wetter tat sein übriges zu einer guten Stimmung bei.

Die Kleinsten hatten die größte Konkurrenz. Die VII-Mannschaft des Gastgebers startet als Schritt/Schritt-Gruppe. Dort hatten sich fünf Mannschaften angemeldet. Das Hubertus-Team mit Pferdepartner Freddy und Longenführerin Pia Freier konnten sich in der Prüfung den dritten Platz sichern. Für die vom Kreisreiterverband ausgeschriebene „Junior-Trophy“, bei der auch der Start der VI-Mannschaft (Galopp/Schritt) mitgewertet wurde, kam das Team VII auf Platz zwei nach dem Team Kultur Aktiv IV. Hubertus VI kam in dieser Wertung auf Platz vier.

Das zweite von Pia Freier trainierte Team, Hubetus V, startete mit Pferd Jack in der Klasse E. Dort musste das Team der Konkurrenz vom RV Falkenhof und dem Team aus Dortmund Somborn den Vortritt lassen und belegte Platz drei. In der Wertung des Nachwuchs-Championats des Kreisreiterverbandes Dortmund konnte sich diese Mannschaft über einen vierten Platz freuen. Angesichts der Tatsache, dass bei der Championats-Wertung die Klassen E, A und L zusammengefasst wurden, durfte die Freude noch größer gewesen sein.

L-Gruppe räumt groß ab

Die Turner der IV-Mannschaft gewannen mit Longenführerein Lisa Danisch und Pferd Andretti sowohl die Championats-Wertung als auch den Gruppenstart in der Klasse L.

Auch die Mannschaft Hubertus II konnte sich geben die Konkurrenz aus Castrop-Rauxel durchsetzen. Das in der Klasse M** startende Team war dieses Jahr die erste Saison mit ihrem neuen Pferde Wataru am Start. „Wataru hat sich wirklich toll entwickelt“, freut sich Longenführerin Nicole Höke.

Das Hubertus-Junior-Team startete ebenso wie die erste Mannschaft des Vereins außer Konkurrenz. Beide Teams wurden von Trainer und Longenführer Stefan Lotzmann vorgestellt.

Bei der Kreismeisterschafts-Wertung wurden die Gruppen M**, Junior und S** zusammengefasst. Dabei machten die Hubertus-Voltigierer die Plätze 1-3 unter sich aus: Team I, Team II und Junior.

Auch Einzelvoltigierer am Start

Neben den Gruppen starteten auch die Einzelvoltigier. Bei der Nachwuchs-Trophy der Einzelvoltigierer gewann Julia Hellmann (Hubertus) auf Abaaco vor Katharina Heise und Julian Friedrich, beide auf Ferino vom RV Dortmund-Barop.
Um den Kreismeister-Titel Einzelvoltigieren traten nur die Voltigiererinnen des Gastgebers an. Dort konnte sich Christine Kuhirt vor Gianna Meier und Lhea Philip durchsetzen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.