Weibliche U20 des Schwelmer SC grüßt von der Tabellenspitze

Anzeige
Herne: Realschule Sodingen |

02.11.2013 - Volleyball Bezirksliga

Zum Nachholspieltag ging es am letzten Ferienwochenende in Minimalbesetzung nach Herne zum Baukauer TC, drittes Team an diesem Spieltag waren die Mädchen vom TuS Hattingen.

BTC Herne - TuS Hattingen 2:1 (17:25/29:27/15:11)

Das Eröffnungsspiel dieses 3er-Spieltags besttritten die Teams aus Herne und Hattingen, am Ende setzten sich die Gastgeberinnen mit 2:1 Sätzen (17:25/29:27/15:11) durch. Der Schwelmer Nachwuchs, der diese Spiels als Schiedsrichter leiten musste, nutze die Gelegenheit und machte sich mit den Stärken und Schwächen der Gegner vertraut.

Schwelmer SC - TuS Hattingen 2:0 (25:20/25:15)

Als erster Gegner wartete der TuS Hattingen auf die SSC-Spielerinnen. Große Gedanken um die Aufstellung musste sich die Schwelmer Trainerin nicht machen, standen ihr doch lediglich 6 einsatzfähige Mädchen zur Verfügung. Aber diese waren heiß auf´s Spiel und man merkte ihnen an, sie wollten heute gewinnen.
Zu Beginn des 1ten Satze gab es auf Schwelmer Seite leichte Startschwierigkeiten, doch die waren schnell überstanden. Es schien, dass Hattingen durch das vorherige Spiel leichte Vorteile hatte, doch Mitte des Satzes übernahm der SSC erstmals die Führung. Bis zum Ende blieb es knapp und keine Mannschaft konnte sich deutlich absetzen. Am Ende ging Satz 1 mit 25:20 an die Schwelmerinnen.
Auch im 2ten Satz sah es erst nach einem ausgeglichenen Spiel aus, doch dann legten die SSC-Mädels eine kleine Serie hin und setzten sich etwas ab. Die Anspiele im Angriff wurden mustergültig verwertet und so setzte man sich verdient mit 25:15 durch.

Die Pause vor dem 2ten Spiel wurde durch eine kleine Spende "versüßt", Danke an Familie Vidovic.

Schwelmer SC - BTC Herne 2:0 (25:19/25:9)

Zum Abschluss des Spieltages kam es zum Duell gegen die Gastgeberinnen. Beide Mannschaften gingen konzentriert ins Spiel und wieder war es am Anfang eine ausgeglichene Angelegenheit. Wenn auch nicht alles gelang, so stand doch ab Mitte des Satzes ein kleiner Vorsprung für den SSC auf der Anzeigentafel, der dann auch sicher in den verdienten Satzgewinn verwandelt wurde.
Im zweiten Satz wurde Schwelm wieder sicherer während die Hernerinnen zunehmend mit leichten Fehlern bei Ballannahme und Angriff zu kämpfen hatten. So war nur der Anfang dieses Durchgangs ausgeglichen und am Ende erspielte das Team aus der Kreisstadt sich einen ungefährdeten und deutlichen Satzgewinn zum 2:0.

Diese beiden Siege sorgten zumindest vorrübergehend für die Tabellenführung in der Bezirksliga.

Der Schwelmer SC spielte mit folgenden Spielerinnen: Dascha Dick, Jenny Hylla, Jacqueline Karsten, Svenja Kruse, Nicole Miller, Nina Vidovic
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentar
46
Dirk Lueg aus Schwelm | 15.11.2013 | 11:17  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.