Wieder Turniererfolge für KSV-Judoka

Anzeige
Am vergangenen Wochenende fanden gleich zwei Judo-Turniere in Bochum statt. Los ging es am Samstagnachmittag mit den Erwachsenen. Die Judo-Abteilung des KSV Herne war durch je einen männlichen und einen weiblichen Kämpfer vertreten.
Bei den Frauen ging Andrea Jung an den Start. Nach zwei spannenden Kämpfen belegte sie den zweiten Platz.
Bei den Männern gab Hendrik Will sein Debüt in dieser Altersklasse. Als jüngster Teilnehmer des Turniers musste er sich vier Gegner stellen. Mit einem Sieg und drei Niederlagen war er jedoch sehr zufrieden. Diese Bilanz reichte noch für einen dritten Platz auf dem Siegertreppchen.

Am Sonntag war dann die Altersklasse U12 an der Reihe. Bei den Jungs gingen morgens Felix Kretke und David Linkemann an den Start. Felix Kretke verlor nur den Kampf gegen seinen ständigen Gegner aus Witten im Finale. Den Weg in das Finale ebnete er mit zwei vorzeitigen Siegen durch seine Spezialtechnik. Der zweite Platz ist somit ein guter Start in die neue Wettkampf-Saison.
David Linkemann startete in der am stärksten besetzten Gewichtsklasse. Nach einem verlorenen Hauptrundenkampf hatte David noch die Chance, durch die Trostrunde vielleicht noch den dritten Platz zu belegen. Seinen ersten Trostrundenkampf gewann David vorzeitig. Den nächsten Kampf um Platz drei verlor er jedoch kurz vor Schluss durch einen Haltegriff. Damit belegte er Platz fünf und verpasste knapp einen Platz auf dem Siegerpodest.
Bei den Mädchen ging es dann am Mittag los. Auch hier waren zwei KSV-Mitglieder am Start.Marlene Schwerdtner und Sophie Weißer gingen am Wochenende als einzige weibliche KSV-Starter in Bochum auf die Matte. Marlene zeigte in ihrem ersten Kampf gute Ansätze und konnte ihre Gegnerin über die Zeit auf Trap halten. Leider reichte es nicht für einen Punkt. Im zweiten Kampf erzielte Marlene schnell eine große Wertung, konnte diese über die Zeit verteidigen und gewann den Kampf. Im dritten Kampf war Marlene ihrer Gegnerin unterlegen, so das am Ende des Turnieres ein guter 5. Platz stand.
Sophie startete in einem sehr kleinen Teilnehmerfeld. In ihrem ersten Kampf hatte sie Mühe mit ihrer Gegnerin und musste sich leider vorzeitig geschlagen geben. Im zweiten Kampf zeigte Sophie gute Ansätze, musste sich jedoch erneut gegen eine starke Gegnerin geschlagen geben.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.