Zum Abschluss ein Sieg über den Spitzenreiter

Anzeige
Eine schwierige Saison verlief unterm Strich dennoch erfolgreich: Der U17 des Herner TC fehlte nicht viel, um auch in diesem Jahr in die Final-4-Endrunde einzuziehen. (Foto: Waldemar Matalinski)

Mit der besten Leistung der Saison 2015/16 beendeten die U17-Basketballerinnen des Herner TC die Hauptrunde der WNBL: Die Mannschaft schlug Spitzenreiter SV Halle Junior-Lions mit 81:77 und beendete die Saison auf dem dritten Tabellenplatz.

Für die gute Vorstellung im letzten Meisterschaftsspiel lassen sich nur schwer Erklärungen finden: Lag es daran, dass Halle nicht mit der letzten Spannung spielte? Lag es daran, dass der Druck von den Hernerinnen abgefallen war? Lag es daran, dass Herne diese Saison allgemein kein gutes Pflaster für Teams aus Halle darstellt? Was auch immer die Antwort sein mag, das Spiel war eine Werbung für den Sport.

Während Halle offensiv durch starke Aktionen im Eins-gegen-Eins durch seine Schlüsselspielerinnen punktete, hielt der HTC mannschaftlich geschlossen dagegen, spielte mit hohem Tempo und ließ den Ball gut laufen.

Trotz des Ausfalls von Seraphina Asuamah-Kofoh lag das Team nur mit 39:40 zur Halbzeit zurück. Auch in der zweiten Spielhälfte blieb es spannend. Nachdem in Halbzeit eins vor allen Dingen Frida Schmidt und Laura Zolper in der Offensive für Akzente sorgten, traf nun Clara Stockhorst. Überragend über die gesamte Distanz war Jenny Strozyk, die am Ende mit 37 Punkten die erfolgreichste Werferin auf Seiten des HTC war.

Dramatik in der letzten Minute des Spiels

Dramatisch wurden die letzten Minuten. Halle konnte eine Minute vor dem Ende in Führung gehen. Nach einer HTC-Auszeit war es Jenny Strozyk 30 Sekunden vor der Schlusssirene vorbehalten, per Dreier die 2-Punkte-Führung zu erzielen. Danach warf Halle alles in die Waagschale, vergab aber. Lea Schulte-Göcking musste kurz vor Schluss an die Linie. Die letzten beiden Freiwürfe ihrer WNBL-Laufbahn fanden schließlich den Weg ins Ziel und sicherten den Sieg.

„Wer die ersten Spiele gesehen hat und heute in der Halle war, erkennt, wie das Team sich gefunden hat. Bitter bleibt natürlich die Niederlage im Hinspiel, die uns eine erneute Top-Four-Teilnahme gekostet hat“, kommentierte Trainer Mario Zurkowski den erfolgreichen Abschluss der Saison.

Quelle: Herner TV
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.