RWE unterstützt Canu-Touring-Wanne bei Erstellung des Zugangs zur eigenen Bootanlegestelle

Anzeige
• Unternehmen stellt Material für 2.100 Euro zur Verfügung
• Vereinsmitglieder engagieren sich „Aktiv vor Ort“

Mit ihrem Förderprogramm „Aktiv vor Ort“ (AvO) hat die RWE Deutschland AG dem Verein Canu-Touring-Wanne 32/02 geholfen, neue unfallsichere Treppenzugänge mit Booteinlassrollen zur Bootseinsatzstelle zu erstellen. Das Unternehmen stellte dafür 2.100 Euro für Baumaterial zur Verfügung. Möglich hatte das Engagement RWE Deutschland-Mitarbeiterin Ines Slembek gemacht, die seit 1993 Vereinsmitglied ist. Sie erfuhr von den finanziellen Nöten des Vereins und entschloss sich, einen Beitrag zu leisten. Dazu reichte sie bei ihrem Arbeitgeber ein AvO-Projekt ein und erhielt den finanziellen Zuschuss.

Der Familiensportverein hofft, mit dieser großzügigen finanziellen Unterstützung zum Saisonauftakt den Sportbetrieb auf dem eigenen Gelände nach über sechs Jahren Dükerbauzeit wieder aufnehmen zu können. Denn ein funktionierender Zugang zur Steganlage ist zur Aufrechterhaltung des Sportangebotes zwingend erforderlich. Dafür mussten die bisherigen durch den Dükerbau beschädigten und nun unfallträchtigen Treppenanlagen zurückgebaut, danach das Gelände für den Ersatz durch Betonfertigteilelemente egalisiert und hergerichtet werden.

Mit dem finanziellen Zuschuss des Arbeitgebers konnte somit der 1. Teil der Stegsanierung geschultert werden. In weiteren Schritten soll die Stegfläche ausgebessert, die Anlegebohle erneuert und Fahnenmasten gesetzt werden. Dafür ist der kleine Familiensportverein noch auf der Suche nach weiteren Sponsoren. Anfragen unter info@ct-wanne.de
Weitere Infos unter www.ct-wanne.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.