Süder Jugendvorstand setzt auf Mithilfe

Anzeige
Die Begegnungsstätte des BV Herne-Süd ist in die Jahre gekommen. Mit rund 50 Jahren ist das allgemein Jugendhütte genannte Gebäude für die Gemeinschaft von über 200 Jugendmitgliedern und insgesamt rund 300 Vereinsmitgliedern zu klein und entspricht in keinster Weise mehr den Ansprüchen eines modernen und ambitionierten Sportvereins. Zudem ist das alte “Gemäuer” in ungenügendem Zustand. Beim großen Sturm wurde bereits die Überdachung abgedeckt und musste wieder hergerichtet werden. Nicht auszudenken, was beim nächsten Sturm passieren kann.

Dringend muss ein Neubau her,

daher wurde ein Konzept erarbeitet und auf den Weg gebracht, doch der Verein braucht dringend Hilfe für dieses große Projekt...
Jugendleiter Hamdi Cagir rief bereits über Radio Herne 90.8 die Herner Unternehmer auf ein Teil der Gemeinschaft zu werden und den Verein mit Sachspenden und Arbeitshilfe zu unterstützen.
Aber jeder kann helfen...
In der Woche überzeugten sich Reporter der Sportzeitung Reviersport vom ungenügenden Zustand des Süder Vereinsheims. Die anwesenden Nachwuchsstars zeigten ihren Unmut über die “alte Hütte” und Begeisterung für was Neues.
Im letzten Jahr nahm der neue Jugendvorstand seine Arbeit auf, damit die Jugendarbeit beim BV Herne-Süd fortgeführt werden konnte. Schließlich hat der Verein auch eine soziale Verantwortung. In der Zwischenzeit ist es für den Vorstand aber mehr geworden. „Wir haben richtig Freude bekommen“, so der 2. Jugendleiter Ulf Schwemin, „es ist toll, wenn man sieht wie die Kids lachend über den Platz laufen.“ Daher will der Vorstand mehr bewegen.. “Wir haben großen Zulauf seit der WM”, machte der Jugendleiter den Bedarf klar, obwohl für die Jahrgänge 2001, 2005 und 2006 noch Verstärkungen nötig wären. Die Eltern sind natürlich die erste Adresse für Kontakte zu Sachspenden usw., aber auch die Trainer zeigen Flagge und verzichten einen Monat auf ihre Aufwandsentschädigungen. Neben den Finanzen sind Sachspenden und Kontakte ebenso wichtig. Viele kleine Gesten ebnen den Weg zum großen Erfolg.

Wir suchen passend zum Gründungsjahr 1913 Kleinsponsoren,

wovon jeder zumindest eine Spende von 10 € überweist. Das Geld was über das extra eingerichtete Spendenkonto eingeht, wird nur für den Neubau verwendet. Zwar kann über den Sportbund auf günstige Kredite zurückgegriffen werden, aber für Geschäftsführer Pascal Schumacher ist wichtig: „Wir wollen das möglichst bezahlt haben.“ Daher soll entsprechend viel über Eigenkapital und Zuschüsse abgedeckt werden. Neben der Suche von 1913 Kleinsponsoren und einigen Großsponsoren, wird es einen Sponsorenlauf geben.
Die Organisation des Projektes bereitet jede Menge Arbeit, aber der Erfolg und die Freude der Kinder belohnt die Süder Gemeinschaft. Aktuelle Informationen über das Projekt sind jederzeit über die Homepage www.BV-Herne-Süd.de (www.BV-Herne-Sued.info) abrufbar.
Anfragen: kontakt@bv-herne-sued.info
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.