Christy-Brown-Schule bringt "Krabat" auf die Bühne

Anzeige
Bühnenbild, Kostüme, Spielfreude zeichnen die Schüler-Inszenierungen aus. Auch die Plakate sind immer liebevoll gestaltet. (Foto: LWL)
Nach dem Jugendbuch-Klassiker "Krabat" von Otfried Preussler haben Schülerinnen und Schüler der Christy-Brown-Schule in Herten ihr neues Bühnenstück erarbeitet, das am Mittwoch, 18. März, Premiere feiert.

"Krabat" ist eine so spannende wie düstere Geschichte, die 2008 im Kino für den jungen Schauspieler David Kross den Durchbruch bedeutete, der danach international Erfolge feiern konnte, unter anderem in "Der Vorleser" mit Kate Winslet.

Der Pakt mit dem Teufel


Story: Die Hauptfigur Krabat ist ein vierzehnjähriger (sorbischer) Waisenjunge. Er gerät in die Fänge eines Müllers, wird Lehrling. Die Mühle entpuppt sich jedoch rasch als "Schule der schwarzen Magie", und das Leben der zwölf Jungen ist keinen Pfifferling wert, denn der Meister hat einen Pakt mit dem Teufel geschlossen. Krabat leistet Widerstand und versucht, sich aus der höllischen Situation zu lösen. Dabei er die Liebe eines Mädchens gewinnen.

In "Krabat", für das sich die Schüler selbst entschieden haben, geht es um die Kraft der Freundschaft und die Sehnsucht nach einem Zuhause, aber auch um Verführung und Machtmissbrauch.
Wie in jedem Jahr wurden für alle mitspielenden Kinder passende Rollen gefunden, jetzt hat seinen Auftritt in diesem Stück, unabhängig davon, welche Einschränkungen sich aus seiner Behinderung ergeben. Seit Wochen wurde einzeln, in Kleingruppen und im Ensemble mit Monika Gerlach und den Lehrerinnen und Lehrern geprobt, aufwändige Kulissen wurden angefertigt. Oft erlebten die Schülerinnen und Schüler, dass ihnen etwas gelang, das sie sich vorher kaum zugetraut hätten, aber sie erfuhren auch, wie viel Zeit und Kraft es kostet, bis ein Stück aufführungsreif ist.
Vorstellungen: Mittwoch Premiere um 10 Uhr, weitere Vorstellungen gibt es am Mittwoch um 13.45 Uhr und am Donnerstag und Freitag jeweils um 10 Uhr. Alle Vorstellungen sind bereits ausverkauft. Auch Klassen der Rosa-Parks-Schule und der Willy-Brandt-Schule haben sich angemeldet.

Hintergrund:
Bereits zum 6. Mal präsentieren Jungen und Mädchen der 6. Klassen der LWL-Förderschüle ein Theaterereignis, das in Zusammenarbeit mit der Schauspielerin und Theaterpädagogin Marion Gerlach entstanden ist. Seit mehreren Jahren steht das Theaterprojekt der Mittelstufe im Schulprogramm. Jede Schülerin und jeder Schüler soll während seiner/ihrer Schulzeit in der Mittelstufe der Schule mindestens einmal in einem Theaterstück mitgespielt haben.
Die Qualität dieser Theaterarbeit hat sich schon herumgesprochen: Für "Die Abenteuer des starken Wanja" erhielte die Schauspieler-Trruppe 2014 den Hertener Kinder- und Jugendkulturpreis. Zwei Jahre vorher wurde die Christy-Brown-Schule für den "Sturm" nach William Shakespeare sogar mit dem Bundespreis "Kinder zum Olymp" der Kulturstiftung der Länder ausgezeichnet.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
46.007
Anastasia-Ana Tell aus Essen-Ruhr | 17.03.2015 | 22:32  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.