Die entscheidenden Millimeter

Anzeige
Herten: Copa Ca Backum |

Vegetative Säule steht nun vor dem Copa Ca Backum

2,5 Tonnen schwer, 4,5 Meter hoch – die Vegetative Säule, auch „die Vielbusige“ genannt, ist kein Leichtgewicht. Bei der Aufstellung am Dienstag, 4. Juni, kam es dann aber auf ein paar entscheidende Millimeter an. Nun steht die Bronze-Skulptur vor dem Copa Ca Backum und wird Mitte Juni eingeweiht

Mit Kran und schwerem Gerät kamen die Mitarbeiter der Hertener Stadtwerke am Dienstagmorgen zum Freizeitbad Copa Ca Backum. Die Aufstellung der Vegetativen Säule erforderte viel Kraft und Geduld. Der Kranführer und das Bauteam beförderten die Säule gemeinsam in die Senkrechte und an ihren vorgesehenen Platz vor dem Eingang des Copa Ca Backum.

Mitte Juni wird der neue Standort der Bronze-Skulptur dann offiziell eingeweiht. Zukünftig erfreuen sich die Besucher des Freizeitbads und des Backumer Tals am Wasserspiel der Säule. Abends wird sie zudem beleuchtet sein.

Seit dem Bau der neuen Rathaus-Galerien in Herten-Mitte fristete die Skulptur ein trostloses Dasein auf dem Waldfriedhof, wo sie seit Beginn der Bauarbeiten in 2004 eingelagert wurde.

Die Vegetative Säule wurde 1969 vom Dortmunder Künstler Waldemar Wien auf dem Otto-Wels-Platz aufgestellt. Die Säule war eine Spende des Wurstfabrikanten Karl Schweisfurth. Die Bronze-Skulptur mit markanten Wölbungen hat eine Höhe von viereinhalb Metern, einen Durchmesser von einem Meter und wiegt zweieinhalb Tonnen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.