Fotos: Rockzeitreise mit den Blues Pills

Anzeige

Beim letzten Mal im Turock spielten die Blues Pills vor 14 zahlenden Gästen. "Damals konnte ich jedem Besucher ein Bier ausgeben, heute ist das nicht drin", scherzt Ausnahmesängerin Elin Larsson auf der Bühne der proppevollen Essener Weststadthalle.

Das Konzert der Retro-Bluesrocker musste aufgrund der enormen Anfrage vom Turock in die größere (und ungemütlichere) Halle verlegt werden. Für Elin ein irres Ding: "Das ist so unglaublich hier", ruft sie, bevor der treibende Beat ihrer Bandkumpanen Dorian Sorriaux (Gitarre), Zack Anderson (Bass) und dem neuen Drummer André Kvarnström die Zuschauer auf eine Reise in die seligen 70er mitnimmt. Im Vorprogramm räumten bereits "The Vintage Caravan" aus Island mit recht ähnlicher Grundausrichtung - Retro ohne Ende, irgendwo zwischen Hendrix, Cream oder Black Sabbath - ab.
Wir haben einige Impressionen des tollen Abends.
1 1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.