Fotos: Steven Wilson rührt zu Tränen

Anzeige
"Hand. Cannot. Erase." war vielleicht die beste CD des Jahres 2015. Schon im vergangenen Jahr waren die Konzerte von Steven Wilson zu diesem Opus rappelvoll und in Bochum wurde nun dem eigentlichen Konzert noch ein Zusatzabend spendiert, an dem der Meister das gesamte Werk und mehr präsentierte.
Während im Hintergrund auf der großen Leinwand die Story des Konzeptalbums visuell umgesetzt wurde, spielte Wilson mit seiner Band vorne ein faszinierenden Konzert. Ein Abend, der nicht wenige in der Halle ob der Emotionalität der Geschichte zu Tränen rührte. Fotografiert werden musste leider aus der Ferne und von der Seite.
1
2
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
2
1
1
1
8
Diesen Mitgliedern gefällt das:
4 Kommentare
26.152
Gudrun Wirbitzky aus Bochum | 15.01.2016 | 14:11  
49.868
ANA´ stasia Tell aus Essen-Ruhr | 15.01.2016 | 18:53  
Thorsten Seiffert aus Herten | 18.01.2016 | 10:17  
49.868
ANA´ stasia Tell aus Essen-Ruhr | 18.01.2016 | 10:20  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.