Fotos: Uli Jon Roth rast durch Scorpions-Klassiker

Anzeige

Wenn in der Bochumer Zeche die Tische im Innenbereich nicht weggeräumt wurde, heißt das nie etwas Gutes in Sachen Kartenverkäufe. So auch bei Uli Jon Roth, einer der wenigen echten Gitarrenlegenden aus deutschen Landen.

Immerhin füllte sich die Zeche nach der hervorragenden Vorband Crystal Breed aus Hannover (von denen ein Teil später zugleich auch als Roths Backingband fungierte) doch noch ein wenig.
Das Package der beiden Bands hat es verdient, boten sie doch höchste Classic-Rockkost. Von 1973 bis 1978 war Roth Gitarrist und Songschreiber der Scorpions und schrieb auf den Alben In Trance und Virgin Killer ungefähr die Hälfte der Songs. Ganz im Zeichen des 40-jährigen Bühnenjubiläums stand dann auch der Auftritt und Roth zelebrierte einen ganzen Haufen alter Klassiker.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.