Glashaus: Theater Dionysos castet sich durchs Trash-TV

Wann? 10.02.2015 20:00 Uhr

Wo? Glashaus Herten, Hermannstraße 16, 45699 Herten DE
Anzeige
Spielfreude und satischer Sinn für Humor zeichnet das Theater Dionysos aus. (Foto: privat)
Herten: Glashaus Herten | Wer rettet die Million? Hat sich die Bachelorette nun wirklich in Marvin verliebt oder ist das alles nur gespielt? Und was machen die „Stars“ im Dschungelcamp? Fragen, über die sich Maria den Kopf zerbricht. Und um genau sie geht es bei der achten Produktion des Theater Dionysos am Dienstag, 10. Februar, um 20 Uhr im Glashaus Herten.

Das intergenerative Theater aus Marl zeigt in Herten sein neuestes Stück mit dem Titel „Die Chance deines Lebens“.
Story: Bei Maria läuft von morgens bis abends der Fernseher. Wehe, wenn sie eine Folge „Frauentausch“ verpassen würde! Und damit steht sie nicht alleine da - auch ihre Freundin Jacqueline scheint keine wichtigeren Probleme zu haben und in der Nachbarschaft wird nur noch über Dieter Bohlens neue Flamme diskutiert.

Bitterböse Satire

Das Leben in einer Vorstadt irgendwo im Ruhrgebiet plätschert so dahin, bis sich plötzlich eine Chance ergibt, die niemand verpassen möchte. Für eine neue Serie im traumhaften Dubai werden Darsteller gesucht: Geld, Ruhm und ein Leben im Paradies scheinen greifbar nah. Jeder will dabei sein. Schauspielern kann ja schließlich nicht so schwer sein.
Die Frau betrügt ihren Mann, beste Freunde hassen einander - die Sucht nach Erfolg und Anerkennung offenbart seelische Abgründe, die vorher niemand für möglich gehalten hätte. „Die Chance deines Lebens“ ist eine bitterböse Satire, die selber daher kommt wie eine Doku-Soap, aber wie ein Spiegel für unsere Spaßgesellschaft wirkt.
Über die Truppe: Ehemals eine Senioren-Theatergruppe ist das Theater Dionysos mittlerweile eine intergenerative Gruppe mit Spielerinnen und Spielern im Alter von 45 bis 79 Jahren. Seit 2006 ist die Gruppe fester Bestandteil des Marler Theaters in Kooperation mit der VHS die insel.

Ensemble: Hartmut Preukschat, Sigrid Pinnow, Brigitta Schröder, Bernd Nowicki, Martine Anuta, Cosy Ernst, Annette Schillert, Erika Weise und Manuela Aufderheide.
Regie führt Lutz Pickhardt gemeinsam mit Sascha Kubiak.

(Karten an der AK: 12 Euro, ermäßigte Tickets gibt es für 6 Euro. Ermäßigung gibt es für: Hertenpass-Inhaber, Schwerbehinderte, Schülerinnen und Schüler, Auszubildende, Studierende, BFDler, FSJler)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.