Günther Kracht und die Kathedrale von Amiens

Anzeige
Seit 1977 besucht und studiert Günther Kracht die Kathedrale von Amiens und nach eigener Aussage könnte er es noch 100 Jahre tun, ohne müde zu werden.
Seine Liebe zu dieser Kathedrale kann er nicht verbergen. Er erzählte den 22 Gäste im Kaminraum der VHS Herten mit Humor von der Entstehung und dem Grund des Erbauens ebenso wie über Architektur und Dekoration.
Das Gläschen französischen Rotweins fehlte dabei nicht, eine Gratisgabe der Arras-Freunde-Herten.
Die anwesenden Arras-Freunde erkannten vieles wieder, denn sie hatten die Kathedrale in Amiens anlässlich einer Reise in die Picardie schon einmal besichtigt. Ein nächster Besuch in Amiens steht in Kürze an, dafür war der Dia-Vortrag eine gute Vorbereitung.
Udo Kirchhoff hat die technischen Voraussetzungen für den Diavortrag geschaffen, er hat Günther Krachts Fotos digitalisiert und vorgeführt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.