Klein aber fein: Deadlock im FZW

Anzeige

Manchmal versteht man die Welt nicht mehr: Da bringen Deadlock seit Jahren mehr als hochwertige CDs heraus und spielen im Club des Dortmunder FZW dann vor gerade einmal rund 50 Leuten.

Die, die da waren, brauchten das Kommen aber nicht zu bereuen, denn die Band um Shouter John Gahlert und Sängerin Sabine Scherer rockten mächtig die Hütte. Sympathisch, druckvoll und technisch hochklassig gaben Deadlock alles und begeisterten auf ganzer Linie.

Ebenfalls gut kam die Vorband Hopelezz an, die jedoch qualitativ mit dem melodischen Death-Salven des Hauptacts zu keinem Zeitpunkt mithalten konnte.

Hier sind einige Fotos vom (spärlich beleuchteten) Auftritt!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.