RevuePalast-Premiere: Jeanny - Man(n) kann auch anders

Anzeige
Frivol und lustig, manchmal melancholisch: Am Freitag und Samstag ist die einzigartige Jeanny in ihrer ersten eigenen Show im RevuePalast Ruhr d e r Tipp für Kulturfans. (Foto: Bettina Engel-Albiustin/ far)
Herten: RevuePalast Ruhr | Wenn Jeanny Marianne Rosenbergs Superhit „Er gehört zu mir“ interpretiert, treibt es den Zuschauern die Tränen in die Augen. Lachtränen. Schnulze? Im Gegenteil. Bei Jeanny kommt der Lover gar nicht gut weg. Jeanny alias Jörg Gocke ist Manns genug, eine Frau zu sein.

Als Moderatorin der Travestieshows im RevuePalast ist Jeanny seit 2009, weil schlagfertig, das Sahnehäubchen. Eine Institution auf High Heels. Prinzipal Christian Stratmann: „Ich überlegte und kam dann - wirklich selbst - auf die Idee: Warum soll Jeanny nicht eine eigene Show bekommen?“
Der aus Essen stammende, privat schüchternde Bergmannssohn Jörg verwandelt sich in seit 2003 in die glamouröse, freche Jeanny - seine Schöpfung. Wie ist das mit der ersten eigenen Show? Geprobt wird bis zum Umfallen, das steht fest. „Ich bin aber völlig ausgeschlafen“, so die Diva im goldenen Fummel augenzwinkernd.

Knebel-Autor Domke und das blonde Gift


Die Songs (hat Jörg ausgesucht) wurden in Zusammenarbeit mit einem Meister der satirischen Kunst umgedichtet: Sigi Domke kennt man als Schriftsteller und Autor, der unter anderem die berühmten Komödien des Mondpalast verzapft hat und Herbert Knebel herrlich schräges Zeug in den Mund legt.
Die zweistündige Show hat Rasanz und Eleganz. Für die spektakulären, im Rekordtempo wechselnden Kostüme ist wieder Lalo verantwortlich. Jeanny wird auf der Bühne von Katrin Nürnberg (Essen) und Angela Agro (Wuppertal) als Background-Sängerinnen flankiert. Dieter „Didi“ Orzschig aus Bochum begleitet die Damen auf der Geige und am Akkordeon. Donato, Jeannys glutäugiger Partner aus den beliebten Shows im RevuePalast, ist bei einigen Songs Jeannys Duett-Partner.

Travestie in Vollendung - einmalig in Deutschland


Jeanny philosophiert über Männer und Frauen. Über Liebe, übers Begehren und Verlassenwerden, süße Rache. Das pralle Leben. Das alles auf hohem Niveau. Travestie, wie sie der RevuePalast präsentiert, sei in Deutschland einmalig, darauf verweist Stratmann stolz. Mit Recht. „Jeanny - Man(n) kann auch anders“ erinnert an glorreiche Zeiten, als Mary Travestie in Vollendung zeigte. Jeanny sieht man nicht in Hamburg oder Berlin, sondern in Herten.

Premiere:
Freitag, 18. September, 20 Uhr

Weitere Aufführungen:
19. September, 20 Uhr
18. Oktober, 19 Uhr
23. Oktober, 20 Uhr
24. Oktober, 20 Uhr

Karten ab 17,50 Euro inklusive 1 Euro Systemgebühr

Karten-Infos: 02325/ 588 999. mo-fr 10-19 Uhr, sa 10-14 Uhr
2
2
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
30.955
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 16.09.2015 | 21:16  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.