Thorsten testet: Planes, Trains and Eric (BluRay)

Anzeige

Eric Clapton is god - hieß es in den 70ern und ohne Zweifel ist der Brite der einflussreichste E-Blues-Gitarrist der letzten 40 Jahre. Die neue BluRay „Planes, Trains And Eric” hat eine schöne Idee fernab der üblichen Konzertmitschnitte zu bieten.

Dabei entstand das Ganze aus der Notsituation heraus, dass Clapton 2014 aufgrund seines Bandscheibenvorfalls nur einige wenige Konzerte spielen wollte, größtenteils Konzerte die während der 2013er Tournee durch die Krankheit ausgefallen sind (Fotos davon gibt es HIER!)
Während seiner Fernost-Tournee spielte er im Nippon Budōkan dazu seinen 200. Auftritts in Japan - auch das wird im Film thematisiert und Eric sagt: "I've been playing here for 40 years... before some of you were born. It's the best place I've ever played. Thank you for having me."

Interviews und Songs


Das Kamerateam folgt Eric Clapton und seiner Band während ihrer 2014er Welttournee durch Länder in Asien und im Mittleren Osten, hat 13 komplette Songs wie „Layla”, „Wonderful Tonight”, „Cocaine”, „Tears In Heaven”, „I Shot The Sherriff” oder „Crossroads” in Petto, immer wieder "unterbrochen" von Interviews mit dem Meister persönlich, aber auch mit seinen nicht minder illustren Mitmusikern (Bassgenie Nathan East z.B.).
Auch gibt es Soundcheck-Momente und Eindrücke vom Leben "on the road". Das Konzept geht auf, "Planes, Trains And Eric" ist ein munterer und überaus unterhaltsamer Musikspielfilm, der sowohl in Sachen Sound als auch in der Bildqualität keine Wünsche übrig lässt.

Fazit: Toller Konzertfilm des einflussreichsten E-Bluesgitarristen der letzten 40 Jahre
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.