Winterolympiade im Rechnen

Anzeige
Glücklich: Johanna Netta, Alissa Gutowski, Eileen Bergmann, Pascal Eggert und Hannah Bartoschek (v.l.) (Foto: Stadt Herten)
Nachdem sie bei der Herbstolympiade meist noch unter den Top 20 rangierten, vermelden die Schüler der Sekundarschule Herten eine Leistungssteigerung im Fach Mathe. Gegen eine deutschlandweite Konkurrenz aus 445 Schülern schafften vier Schülerinnen den Sprung unter die ersten zehn! Alissa Gutowski (5b) wurde wie Eileen Bergmann (5b) Siebte, Johanna Netta (5b) Neunte, Hannah Bartoschek (5c) ebenfalls Neunte und Pascal Eggert (5a) 15. „Diesmal erschienen die Aufgaben mir leichter“, meinte Alissa, die beim ersten Versuch im Herbst noch auf Platz elf gelandet war. Schulleiter Hermann Kuhl jedenfalls ist sehr mit seinen Schülern zufrieden und freut sich bereits auf die nächste Olympiade im Herbst des Jahres, an der dann auch die neuen fünftenJahrgänge teilnehmen können, in der Hoffnung, dass sie ihren Mitschülern aus dem jetzigen Jahrgang in nichts nachstehen werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.