Auto vom Zug erfasst - Fahrer flieht

Anzeige
Ein kurioser Unfall in Herten beschäftigt die Ermittler der Polizei. Ein Auto war am Samstag auf einem Bahnübergang auf der Langenbochumer Straße in Herten von einem Güterzug erfasst worden.

Das geschah am Samstag, 27. April, um 3.33 Uhr. Der Fahrer des Wagens hatte die halbseitig geschlossenen Schranken teilweise umfahren. Auf dem Gleiskörper kam es dann zu dem Zusammenstoß mit einem herannahenden Güterzug.

Zusammenstoß mit Güterzug

Obwohl das Auto stark beschädigt wurde, fuhr der Mensch am Steuer weiter. Die Polizeifahnder konnten den Wagen in der Nähe des Unfallortes finden und beschlagnahmen. Der bisher unbekannte Fahrer ist weiterhin flüchtig.
Es entstand ein Sachschaden in Höhe von zirka 5.500 Euro, heißt es weiter im Bericht des Polizeipräsidiums Recklinghausen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.