Filmkontrolle

Anzeige
Gibt es eigentlich einen Filmkritiker, der Filme vorab ansieht und Ungereimtheiten aufdeckt?
Wenn nicht, müsste dieser Beruf meines Erachtens nach unbedingt eingeführt werden.
Da gab es zum Beispiel einen Tatort, in diesem rutschte eine Dame in einem herrlichen weißen Wollmantel auf einer regennassen Wiese aus, fiel hin und glitt einen Abhang hinab. Oh Wunder, der Mantel ohne einen Fleck, ich hätte ausgesehen wie nach einem Schlammbad.
Gleicher Film, sie betrat nach acht Jahren ein unbewohntes Haus und findet unter dem Bett ein Bilderbuch und (weiteres Wunder) ohne einen einzigen Staub flusen.
(Bei mir bilden die sich nach spätestens vier Wochen) Wo ist das Geheimnis dieses selbstreinigenden Hauses.
Wieder Tatort.
Einer der Münchener Kommissare wird mit seinen eigenen Handschellen in einem Krankenhaus an ein Bettgestell gefesselt. Er wartet geduldig fast 20 Minuten, bis eine Nonne ihn durch Zufall findet.
Gerade habe ich den Film
OUIJA - SPIEL NICHT MIT DEM TEUFEL
gesehen. Darin spielen Kinder mit einem Hexenbrett. Später kommt dann ein aufgezeichnetes Video in dem die Schauspielerin das Brett im erwachsenen Alter auf ihrem Dachboden findet. (Nachzusehen bei You Tube)
Mal abgesehen von diverses Schauspielern die Nass werden, Regen, oder Flussbad und Minuten später völlig getrocknet sind.
Also ich weiß ja nicht, wie es euch geht, aber mich ärgern diese unüberlegten Handlungen die die Intelligenz des Sehenden so unterschätzen.
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
6 Kommentare
10.583
Herbert Lödorf aus Gelsenkirchen | 18.06.2017 | 07:17  
15.364
Franz Burger aus Bottrop | 18.06.2017 | 09:16  
8.595
Franz Firla aus Mülheim an der Ruhr | 18.06.2017 | 09:26  
6.334
Gitte Hedderich aus Herten | 18.06.2017 | 16:26  
28.614
Gudrun Wirbitzky aus Bochum | 18.06.2017 | 18:55  
57.785
Bruni Rentzing aus Düsseldorf | 21.06.2017 | 20:52  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.