Geliebtes Cousinchen oder Info ist alles!

Anzeige
Geliebtes Cousinchen oder Info ist alles!
Einige Jahre hatten wir wegen eines mehr oder weniger belanglosen Streites nicht mit einem Teil der Familie verkehrt und was ich nun am Telefon von Cousine Erika erfuhr haute mich fast um.
Cousin Bernd war vor einem halben Jahr verstorben, was sie mir sonst noch aufgeregt berichtete bekam ich gar nicht mehr richtig mit. Zu spät raunte es im meinem Kopf wieder aufeinander zuzugehen und sich zu versöhnen, dabei waren wir mit ihm uns seiner Frau Sieglinde gut befreundet gewesen. Halt wo war sie in einer Psychiatrie? Ich musste sie besuchen, schnell beendete ich das Gespräch und machte mich auf den Weg nach Dortmund.

Als ich die Station betrat kam eine Schwester auf mich zu. „Hören sie……“begann sie. „Ja ja ich weiß, nicht aufregen, ich war selbst im Krankenhaus beschäftigt und weiß mit Patienten umzugehen“, informierte ich sie. „Ja aber…..“, begann sie erneut. Wieder fiel ich ihr ins Wort. „Ich weiß, ich weiß, bitte bringen sie mich zu ihr. Die Schwester zuckte die Schultern und sagte knapp: „Zimmer 412.“ Dann drehte sie sich um und murmelte vor sich hin, ich achtete nicht darauf.

Sieglinde saß in einem Sessel am Fenster und spielte mit einer Nagelfeile. Erschüttert betrachtete ich sie, sie war immer zart gewesen, nun war sie fast durchscheinend. Als ich sie in den Arm nahm versteifte sie sich. Armes Ding, Zärtlichkeit kannte sie wohl nicht mehr. Sie beschäftigte sich ausschließlich mit ihrer Nagelfeile und lächelte versonnen. Machten sie dir hier nicht einmal die Nägel? „Warte ich helfe dir“, bot ich an und griff nach der Feile. Zuerst wollte sie sie mir nicht überlassen, dann überlegte sie es sich anders und gab sie mir. Was war denn das? Sie schien zugeklebt zu sein. Zustände waren das hier. Ich zog und bog und endlich gab sie nach. Sieglinde betrachtete sie mit leuchtenden Augen, ich gab sie ihr. Wie leicht war es ihr eine Freude zu machen, dachte ich noch als sie damit auf mich einstach.

Hätte ich nur einmal zugehört, hätte ich gewusst, dass sie Bernd damals erstochen hatte und seitdem geisteskrank war.
©By Gitte
9
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
8 Kommentare
13.623
Christiane Bienemann aus Kleve | 08.04.2016 | 06:50  
4.960
Gitte Hedderich aus Herten | 08.04.2016 | 07:38  
57.175
Hanni Borzel aus Arnsberg | 08.04.2016 | 11:56  
12.694
Melanie Busche aus Menden (Sauerland) | 08.04.2016 | 14:01  
18.812
Gudrun Wirbitzky aus Bochum | 08.04.2016 | 14:28  
10.146
Elisabeth Jagusch aus Schermbeck | 08.04.2016 | 16:09  
4.960
Gitte Hedderich aus Herten | 08.04.2016 | 16:27  
18.812
Gudrun Wirbitzky aus Bochum | 08.04.2016 | 18:55  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.