Goldener Meisterbrief

Anzeige
Heinz Georg Bödecker überreichte seinem Vater Heinrich Bödecker den Goldenen Meisterbrief im Namen der Handwerkskammer
Am 18. Oktober vor 50. Jahren bestand Heinrich Bödecker seine Prüfung zum Schlossermeister. Aus diesem Anlass bekam er nun von der Handwerkskammer den golden Meisterbrief verliehen.

Überreicht wurde dieser von seinem Sohn Heinz Georg Bödecker. Gefeiert wurde dieser Ehrentag im Rahmen der Familie, mit Heinrichs Frau Annemarie (mit der er seit 47 Jahren verheiratet ist) sowie ihren gemeinsamen Kindern und Enkelkindern.

Die Familie Bödecker blickt auf eine lange Reihe von Handwerksmeistern zurück. Von Forstmeistern über Schumacher- und Anstreichermeister. Vater und Großvater von Heinrich waren in Herten-Disteln als Schmiede – und Schlossermeister im eigenen Betrieb tätig und sein Sohn Heinz Georg hält die Tradition nun als KFZ-Meister aufrecht.

Lange Jahre war der Schmiedemeister Betrieb der Familie Bödecker in Herten ansässig. Nachdem Wilhelm Bödecker in den wohlverdienten Ruhestand ging übernahm sein Sohn Heinrich den Betrieb. Er konzentrierte sich aber auf den Fahrzeugbau und stellte bis zum Eintritt ins Rentenalter vor ein paar Jahren Anhänger aller Art her.

An einigen Orten in Herten kann man noch Arbeiten der Bauschlosserei Bödecker bewundern. Zum Beispiel im Altbau an der Goethe Schule in Disteln. Enkelin Maja besucht diese Schule und weiß stolz zu erzählen, dass das Treppengeländer dort von ihrem Opa und Uropa geschmiedet wurde!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.