Halde Hoppenbruch: Windrad wird repariert

Anzeige
Der Schwerlastkran bezieht Stellung auf der Halde Hoppenbruch. (Foto: Hertener Stadtwerke)
Das Windrad auf der Halde Hoppenbruch dreht sich bereits seit Oktober nicht mehr. Grund dafür ist ein Defekt im Lager. Jetzt beginnen die Reparatur-Arbeiten.

Der Start der Maßnahme hat sich verzögert, weil es Lieferschwierigkeiten bei den Ersatzteilen gab. Nun sind diese verfügbar, und auf der Halde selbst ist alles für die Baustelle vorbereitet: Zum Teil mussten für die schweren Fahrzeuge die Wege verbreitert werden.
Bereits am Freitag, 23. Januar, bezieht der Schwerlastkran Position auf dem Haldengipfel neben dem Windrad, das der Ruhrwind GmbH gehört. Voraussichtlich Mitte nächster Woche können dann die eigentlichen Arbeiten starten. Insgesamt sind rund zwei Wochen Zeit für die Maßnahme eingeplant.

Wenn sich das Windrad wieder dreht, liefert es Strom für bis zu 800 Hertener Haushalte. Pro Jahr produziert es bis zu 3.000.000 Kilowattstunden Energie. Damit spart es rund 3.450 Tonnen CO2 jährlich ein. (Quelle: Pressestelle Hertener Stadtwerke)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.