Herten: Angelika will leben - Stammzellenspender gesucht

Wann? 29.01.2017 11:00 Uhr bis 29.01.2017 16:00 Uhr

Wo? Martin-Luther-Schule, Martin-Luther-Straße 3, 45701 Herten DE
Anzeige
Angelika Hermey aus Herten braucht dingend einen passenden Stammzellenspender, den sehnen auch ihre Töchter Annika und Karina und Ehemann Ralph herbei. (Foto: privat)
Herten: Martin-Luther-Schule |

Angelika Hermey aus Herten hat Blutkrebs. Eine Stammzellenspende ist ihre einzige Überlebenschance. Wer gesund und zwischen 17 und 55 Jahre alt ist, kann helfen und sich am Sonntag, 29. Januar, zwischen 11 und 16 Uhr in der Martin-Luther-Schule in Herten-Westerholt als potenzieller Stammzellspender bei der DKMS registrieren lassen.

Am Anfang waren es nur harmlose Anzeichen: Ihren Urlaub verbrachte Angelika mit ihrem Mann auf der dänischen Insel Rømø. Wie so oft spazierten die beiden am Strand entlang als Angelika von plötzlicher Luftnot geplagt wurde.
Durch familiäre Vorbelastung lag der Verdacht von Asthma nahe. Das verschriebene Spray half zunächst, aber bereits nach fünf Tagen kehrte die extreme Atemnot zurück. “Zudem hatte ich das Gefühl, dass tausend Ameisen über meinen Kopf rannten und außerdem bekam ich bei den kleinsten Berührungen sofort blaue Flecke,“ erinnert sich Angelika.
Bis zur endgültigen Diagnose sollte es noch dauern. Erst nach einer endlosen Odyssee von Untersuchungen, vielen Arztbesuchen, Klinikaufenthalten und einer Operation erhielt sie am 21. Dezember die erschütternde Nachricht, dass sie an Leukämie erkrankt sei. Ein Schock für die ganze Familie. Sehr schnell erklärten ihr die behandelnden Ärzte, dass nur eine Stammzelltransplantation ihr Leben retten kann. Bislang wurde aber weltweit noch ein passender Spender gefunden.
Die gelernte Zahntechnikerin hat zwei erwachsene Töchter, ist "ein absolut harmoniebedürftiger Familienmensch".

„Meine Frau war immer ein Fels in der Brandung."

Angelika engagiert sich überall. In verschiedenen Vereinen ist die gute Seele, die immer da ist, wenn man sie braucht. Seit vielen Jahren züchtet sie im VDH Hovawart-Hunde, die dafür bekannt sind, eine starke Persönlichkeit zu haben und gleichzeitig sehr sensibel und verlässlich zu sein. Nicht umsonst hat Angelika diese Hunderasse in ihr Herz geschlossen, denn all diese Merkmale treffen auch auf die starke und empathische Mutter und Ehefrau zu. „Meine Frau war immer ein Fels in der Brandung. Jetzt braucht sie unsere Hilfe und meine Töchter und ich werden alles tun, damit ein passender Spender gefunden wird“, so Ralph Hermey.
Angelika hat noch einen großen Traum. Sie möchte mit ihrem Mann in den ganz hohen Norden bis zu den Lofoten reisen: „Ich liebe diese rauhe unberührte nordische Landschaft. Und einmal Wale im freien Meer sehen - das wünsche ich mir schon so lange.“
Damit dieser Wunsch in Erfüllung geht, startet Ralph gemeinsam mit seinen beiden Töchtern Annika und Karina und engen Freunden eine große Typisierungsaktion, um für seine Frau, aber auch für viele andere betroffene Patienten einen passenden Spender zu finden. Deshalb appellieren auch die Töchter gemeinsam an die Bevölkerung: „Wir bitten alle Bürger, die wir mit unserem Aufruf erreichen: kommt zu unserer Aktion und lasst euch registrieren. Es dauert nur wenige Minuten und ihr schenkt damit etwas Außergewöhnliches - die Hoffnung auf ein zweites Leben.“

Registrierung einfach und schnell

Die Registrierung geht einfach und schnell: Nach dem Ausfüllen einer Einverständniserklärung werden dem Spender fünf Milliliter Blut abgenommen, damit dessen Gewebemerkmale im Labor bestimmt werden können. Spender, die sich bereits in der Vergangenheit bei einer Aktion registrieren ließen, müssen nicht erneut mitmachen. Einmal aufgenommene Daten stehen auch weiterhin weltweit für Patienten zur Verfügung.
Jede einzelne Typisierung kostet die DKMS 40 Euro. Da die DKMS gemeinnützig arbeitet, ist sie im Kampf gegen Blutkrebs dringend auf Spendengelder angewiesen ist. Bitte helfen Sie mit einer Spende.

Für die Aktion „Angelika will leben“ wurde eigens ein Konto eingerichtet:

DKMS-Spendenkonto
Sparkasse Dortmund
IBAN: DE92 4405 0199 0111 1157 53
BIC: DORTDE33XXX
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.