Herten: Gelsenkirchenerin will Zusammenstoß vermeiden und prallt gegen Hauswand - vier Menschen verletzt

Anzeige
Vier Menschen wurden am Mittwoch bei einem Verkehrsunfall in Herten verletzt.
Der Fall: Eine 43-jährige Autofahrerin aus Gelsenkirchen wollte um 17.55 Uhr den Parkplatz eines Supermarktes verlassen. Hierbei übersah sie zunächst das Auto einer 72-jährigen Frau aus Herten, die auf der Feldstraße unterwegs war. Um eine Kollision beider Fahrzeuge zu verhindern, beschleunigte die Frau aus Gelsenkirchen ihren Wagen so stark, dass sie mit ihrem Pkw unkontrolliert gegen eine Hauswand prallte, heißt es im Bericht des Polizeipräsidiums Recklinghausen.

Mutter, zwei Kinder und Mitfahrerin verletzt


Hierbei wurde sie schwer verletzt und musste zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Die beiden 13- und 10- jährigen Kinder der Frau und eine weitere Mitfahrerin (45) wurden leicht verletzt.
Am Auto der Gelsenkirchenerin entstand ein Totalschaden von zirka 15.000 Euro. Die Hauswand wurde durch die Wucht des Aufpralls so stark beschädigt, dass an der Innenwand der Putz und das Mauerwerk eingedrückt wurden.
Die Feldstraße wurde während der Unfallaufnahme teilweise gesperrt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.