Hertens Brunnen plätschern wieder

Anzeige

Frost verzögerte die Inbetriebnahme

Pünktlich zu den ersten warmen Frühlingstagen plätschern Hertens Brunnen wieder. Die Stadtwerke nehmen die Wasserspiele zurzeit in Betrieb.

Normalerweise können sich Spaziergänger und Bummler schon zu Ostern über das Rauschen der Brunnen in den Stadtteilen freuen. Der anhaltende Frost hatte die Aufrüstung in diesem Jahr verzögert: So lange die Temperaturen unter den Gefrierpunkt fallen, kann die Technik nicht in Betrieb gehen.

Das wird jetzt nachgeholt. Insgesamt fünf Brunnen - am St. Antonius-Denkmal in der Innenstadt, in Westerholt am alten Rathaus, in der Scherlebecker Fußgängerzone, am Bürgerhaus Süd und auf der Langenbochumer Kranzplatte - können ab sofort wieder plätschern. In den nächsten Tagen folgt auch der Brunnen auf dem Westerholter Marktplatz, der noch ausgebessert wird. Lediglich das Wasserspiel am Place d'Arras bleibt vorerst weiter außer Betrieb. Die Anlage am Otto-Wels-Platz liegt in städtischer Obhut.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.