Party für den neuen ZOB: Herten-Mitte aufgehübscht

Anzeige
Seit Montag 4.30 Uhr ist der neue Busbahnhof Herten-Mitte regulär in Betrieb. Die Party zur Einweihung am Samstag war sehr gut besucht.
 
Von links nach rechts: Martin Schmidt (Vestische), Bürgermeister Dr Uli Paetzel und Landrat Cay Süberkrüb kamen mit dem Bus zum neuen ZOB Herten.
Kurz vor 12 Uhr drängen sich schon viele Neugierige auf dem neuen ZOB Herten, schauten sich die Fahrpläne an, testeten die Sitzbänke und fanden sie bequem. Aber nur ein Bus hielt an, dem Bürgermeister Dr. Uli Paetzel, Landrat Cay Süberkrüb und Martin Schmidt (Geschäftsführer der Vestischen) entstiegen.

Paetzel waltete seines Amtes am symbolischen Schlussstein: Nach rund 16 Monaten Bauzeit, die viele Verkehrsteilnehmer – Busfahrgäste, Fußgänger, Radler, Autofahrer und Anwohner - Nerven gekostet haben, wirkte die Party zum Abschluss wie der Beginn einer wunderbaren Freundschaft: Funktional und freundlich, schön begrünt und bepflanzt werten der neue ZOB und der Kreisverkehr das Tor zu Herten-Mitte einladend auf und präsentierten sich als gut durchdacht.

Täglich 10.000 Bus-Fahrgäste, 28.000 Autofahrer im Kreisverkehr

Diese Meinung teilten auch einige Zuschauer, die von Paetzel angesprochen wurde, wie es ihnen denn gefalle. Eine Antwort, stellvertretend für andere: „Der neue Busbahnhof sieht sehr gut aus. So was Schönes haben wir in Marl nicht“, erklärte Stefanie Meyer, unterwegs mit Ehemann Dirk und ihrem ein Jahre alten Sohn im Kinderwagen und der elf Jahre alten Tochter.
Der erleichterte Zugang für Menschen mit Gehhilfen oder Kinderwagen beweist, dass „Barrierefreiheit“ als Schwerpunkt des Bauprojekts kein reines Lippenbekenntnis war, sondern umgesetzt wurde.

„Am Montag um 4.30 Uhr beginnt der reguläre Busbetrieb. Ich lade Sie alle herzlich ein, dabei zu sein“, warb Martin Schmidt von der Vestischen bei seiner Ansprache auf der Kranzplatte. Gelächter.
Handfeste Hintergründe: Täglich steuern 10.000 Busfahrgäste Herten-Mitte an, damit einer der wichtigsten Verkehrsknotenpunkte im Kreis Recklinghausen. Den früheren Kreuzungsbereich passierten 24.000 Autos. Der neue Kreisverkehr dagegen soll 28.000 bis 32.000 Fahrzeuge problemlos bewältigen können und mehr Sicherheit bedeuten.

Livemusik mit EKS Bigband und The Shaggys

Die Party zur Eröffnung des ZOB Herten war locker-lässig, die Besucher genossen Bier vom Fass, Grillwurst und Folienkartoffeln. Die Bigband der Erich-Klausener-Schule schmeichelte sich in die Ohren der Zuhörer. Danach gibt’s ordentlich was auf die Ohnen mit der beliebten Rock-Oldie-Formation The Shaggys, Eine gelungene Party, organisiert vom Verkehrsverein Herten um Michael Polubinski.


ZOB: Zahlen, Daten, Fakten
- 720 Busse fahren den ZOB Herten täglich an
- 10.000 Fahrgäste steigen täglich ein, aus oder um
- leichteres Umsteigen, da kürzere Wege
- elektronische Fahrgastinformation in Echtzeit zur jeweiligen Linie, für blinde und sehbehinderte Menschen wird der Text per Knopfdruck angesagt
- Gesamt-Baukosten: zirka 4,5 Mio Euro
- Baubeginn: Montag, 26. November 2012, Dauer Baumaßnahme: 15 Monate / Frühjahr 2014, Fazit: Einhaltung der Bauzeitplanung

Begrünung des Kreis-Innenauges:
- 500 Quadratmeter Rollrasen
- 1400 Hornveilchen
- 1000 Tulpen und zwei Tupelobäume zieren in Zukunft den Kreisel.
- auch die neuen Baumstandorte rund um den Busbahnhof erhalten eine Unterpflanzung in Form von Kirschlorbeer und Rollrasen
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.