Polizei: Schreinerei ausgebrannt, 150.000 Euro Schaden

Anzeige
Foto: Polizei

Ein Brand in einer Hertener Schreinerei brachte in dieser Woche einen Schaden von rund 150.000 Euro. Diese und andere Polizeimeldungen gibt es hier zusammen gefasst.

In einer Schreinerei brach am Donnerstag, 29. September, gegen 12 Uhr ein Feuer an der Steverstraße aus. Die Feuerwehr löschte den Brand. Der Sachschaden wird auf etwa 150.000 Euro geschätzt. Die Ermittlungen ergaben, dass Dacharbeiten für den Brand entfacht haben. Die Straße wurde für die Dauer der Löscharbeiten gesperrt.

In der Zeit von Donnerstag, 29. September, 18 Uhr, bis Freitagmittag, 30. September, 12.30 Uhr, wurde ein auf dem Hoppenwall (Höhe Haus-Nr. 1) geparkter Pkw von einem Unbekannten angefahren und beschädigt. An dem schwarzen Seat Alhambra entstand ein Sachschaden von rund 3.000 Euro.

Nachdem ein 40-jähriger Hertener einen 26-jährigen Hertener am Mittwoch (28. September) verletzt und bedroht hat, erstattete dieser am Donnerstag Anzeige. Während der Anzeigenaufnahme ging ein Hinweis ein, dass sich an der Geschwisterstraße eine Personengruppe versammelt habe, unter der sich auch der Beschuldigte 40-Jährige befinden sollte. Die Polizei traf auf eine Gruppe von aufgebrachten Personen. Der 40-Jährige wurde vorläufig festgenommen und zur Wache gebracht. Ob die Auseinandersetzung und Personengruppe mit dem Vorfall vom 20.09. in Zusammenhang steht, wird noch geprüft.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.