Über 30.000 Euro Schaden durch Alkohol und Drogen

Anzeige

In Herten kam es am Wochenende, 24. und 25. September, zu Verkehrsunfällen mit erheblichen Schadensummen. Der Grund: Alkohol- und Drogeneinfluss.

Westerholter Straße, 24. September 2016, 2.20 Uhr:
Ein Auto kam hier von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Pkw, der auf dem Gelände eines Autohauses zum Verkauf abgestellt war. Der Unfallverursacher flüchtete zu Fuß, konnte jedoch kurze Zeit später auf dem Gelände des Autohauses angetroffen werden. Der 21-jährige Hertener stand unter dem Einfluss von alkoholischen Getränken. Auch ein Drogenvortest verlief positiv. Der Hertener wurde zur Polizeiwache verbracht, wo ihm Blutproben entnommen wurden. Der Führerschein und der Pkw wurden sichergestellt.
Es entstand Sachschaden in Höhe von 23.000 Euro.

Herten, Schlägel-und-Eisen-Straße, 25. September 2016, 2.10 Uhr:
Am Sonntagmorgen kam es im Kreisverkehr der Schlägel-und-Eisen-Straße zu einem Alleinunfall. Eine Hertenerin kam mit ihrem Fahrzeug von der Fahrbahn ab und stieß auf dem Gehweg gegen einen Betonklotz. Bei dem Zusammenstoß wurde der VW Golf der 38-Jährigen stark beschädigt. Anschließend flüchtete die Fahrzeugführerin von der Unfallstelle. Sie konnte kurze Zeit später auf der Langenbochumer Straße gefasst werden. Die leicht verletzte Hertenerin war alkoholisiert, der Führerschein wurde sichergestellt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 10.500 Euro.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.