Stadtwerke bieten Energieunterricht in vierten Klassen an

Anzeige
Herten: Barbaraschule |

Wo kommt der Strom her, bevor er zu Hause in der Steckdose landet? Und gibt es auch Alternativen zur konventionellen Energieproduktion? – Mit diesen Fragen beschäftigen sich zurzeit die vierten Klassen in Herten.

„Energie erleben und verstehen“ – unter diesem Titel bieten die Hertener Stadtwerke den Energieunterricht in den Grundschulen an. Birgit Kaiser von der Deutschen Umweltaktion macht dafür auch Station in der 4a der Barbaraschule. Gemeinsam mit den Kids leitet sie her, wie ein konventionelles Kraftwerk funktioniert – komplett mit Turbine, Generator und allem Drum und Dran.

Die Kinder lernen auch, dass diese Art der Energieproduktion auch Nachteile hat. Sie lernen, dass der CO2-Ausstoß mit verantwortlich ist für den Klimawandel und dass die Erderwärmung Polartieren wie den Eisbären schadet. Dass Energieversorgung auch anders funktionieren kann, haben die kleinen Experten natürlich auch schon gehört. Viele von ihnen kennen Photovoltaik-Anlagen und Solarzellen von zu Hause. Auch die Windräder auf der Halde Hoppenbruch und in der Ried sind ihnen bekannt. Selbst von Wasserkraftwerken haben die meisten schon gehört. Von Frau Kaiser lernen sie, warum das besser für die Umwelt ist. Und dass auch Stromsparen hilft, das Klima zu schützen.

Nach der konventionellen Stromproduktion mit Birgit Kaisers Kraftwerks-Modell probieren die Kids auch die Energieerzeugung mit Wind-, Wasser und Sonnenkraft selbst aus. Die eigene Puste bringt das Lämpchen am Mini-Windrad zum Leuchten. Eine Spritze voll Wasser treibt ein Rad in einer Vorratsdose an – auch hier leuchtet ein Lämpchen. Und mit einer Modell-„Sonne“ in Form einer Schreibtischlampe machen die Schüler einer Spielzeug-Spinne Beine.

Zwei Unterrichtsstunden später entlässt Birgit Kaiser die Schüler als kleine Energiefachleute. Sie verabschieden sich mit dem Versprechen, zukünftig weniger Energie zu verbrauchen. Damit sie das nicht vergessen, hat Ludger Triffterer, Prokurist bei den Hertener Stadtwerken, ihnen noch etwas mitgebracht: ein Energiesparposter mit vielen Tipps und Tricks, die das Stromsparen einfach machen.
2
2
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.