Frauenkulturtage: Feminismus - Stand up mit Julia Korbik

Wann? 10.03.2015 19:30 Uhr

Wo? Glashaus Herten, Hermannstraße 16, 45699 Herten DE
Anzeige
Julia Korbik liest am 10.3.2015 um 19.30 Uhr im Glashaus Herten. (Foto: Lars Mensel)
Herten: Glashaus Herten | Feminismus für Anfänger und Fortgeschrittene kann Spaß machen. Das möchte Jungautorin Julia Korbik bei den Hertener Frauenkulturtagen beweisen: Sie liest am Dienstag, 10. März, um 19.30 Uhr im Glashaus.

Sie gibt in ihrem Buch einen Überblick über wichtige Themen des Feminismus, seine Geschichte und neue Entwicklungen. Julia Korbik ist es wichtig, „…dass die Gesellschaft jetzt nicht einschläft, sondern aufwacht, damit es nicht erst in hundert Jahren Gleichberechtigung gibt, sondern ein bisschen früher!“

Zur Person: Julia Korbik wurde 1988 im Ruhrgebiet geboren. Das Kompliment eines Sportlehrers, sie mache Liegestützen so gut wie ein Junge, fand sie schon in ihrer Schulzeit daneben. Später ärgerte sie sich über Leselisten, die nur männliche Autoren enthielten.
In Frankreich und Deutschland studierte Julia Korbik European Studies, Kommunikationswissenschaften und Journalismus. Ihre journalistischen Stationen beinhalten die WAZ, den NDR sowie Cafébabel.com.
Zurzeit arbeitet sie als Redakteurin bei „The European“. Im Mai 2014 erschien ihr Buch „Stand Up! Feminismus für Anfänger und Fortgeschrittene“ (Rogner & Bernhard). Quelle: Stadt Herten.

Die Lesung wird gemeinsam von der Stadtbibliothek im Glashaus und der kfd (Katholische Frauenarbeitsgemeinschaft Deutschlands), kfd St. Antonius Herten organisiert. Eintritt: 6 Euro VVK, AK 8 Euro, ermäßigt 4 Euro (HertenPass-Inhaberinnen und -inhaber, Schülerinnen und Schüler, Studentinnen und Studenten). Vorverkauf im Glashaus Herten und der Buchhandlung Droste, Hermannstraße 21.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.