Millionenregen für Herten - Regierungspräsident überreicht Zuwendungsbescheide in Höhe von 4,2 Mio Euro

Anzeige

Regierungspräsident Prof. Dr. Reinhard Klenke überreichte gestern im Hertener Rathaus fünf Zuwendungsbescheide mit einem Gesamtvolumen von 4.239.500 Euro an Bürgermeister Dr. Uli Paetzel.

„Wir sind sehr glücklich, dass wir jetzt viele gute Projekte auf den Weg bringen können. Die Stadtentwicklung wird dadurch an entscheidenden Stellen ein ganzes Stück vorangehen“, so Uli Paetzel.
Mit 512.000 Euro aus dem Fördertopf „Soziale Stadt“ des Landes Nordrhein-Westfalen soll mit einem Programm für Fassadengestaltung sowie einem Nutzungsmanagement der bereits in den Vorjahren begonnene Prozess für die Entwicklung der zum Gebiet „Soziale Stadt Herten-Nord“ gehörenden Stadtteile Langenbochum und Paschenberg finanziert werden.
Zudem hatte sich die Stadt Herten erfolgreich für den Wettbewerbsaufruf „Starke Quartiere - Starke Menschen“ qualifiziert und erhält damit als erste Stadt im Regierungsbezirk eine mit EU-Mitteln kofinanzierte Förderung.
Mit dieser aus drei Bescheiden über insgesamt 3.271.000 Euro bestehenden Förderung für die „Soziale Stadt Herten Westerholt-Bertlich“ sollen die Umgestaltung des Schulhofes der Martin-Luther-Schule, der Wallanlage sowie für die Umwandlung der ehemaligen Sportanlage Westerholt zu einer generationenübergreifenden Freizeitanlage finanziert werden. Mit einem weiteren Förderbescheid werden der Erhalt und weitere Betrieb des interkommunal agierenden Stadtteilbüros mit 456.000 Euro unterstützt.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.