Verkehrsverein will WLAN in der City

Anzeige
Kann man bald das Bild von Festen in der City (hier beim Weinmarkt) direkt per kostenlosem WLAN verschicken?

Der Verkehrsverein Herten (VVH) setzt sich an die Spitze der Bewegung, innerhalb in der Innenstadt ein kostenloses Internet zu bieten. Richard Lorisch hatte den VVH als neutralen Koordinator dafür ins Gespräch gebracht. Jetzt haben sich Richard Lorisch, Manuela Potthast, Sascha Köhle und Michael Herzog mit dem VVH-Vorsitzenden Michael Polubinski getroffen, um auszuloten, wie eine gemeinsame Route aussehen könnte

.
Nach der Sitzung teilt Michael Polubinski dazu mit: „Ausgehend von dem Mandat meines Vorstandes wird der Verkehrsverein eine Auftaktveranstaltung für Interessierte anbieten, ohne künftig einen Betreiber-Status anzustreben.“ Adressaten sind Immobilieneigentümer, Einzelhändler und Freiberufler der Innenstadt.
Nach aktuellem Diskussionsstand favorisiert der VVH dafür den Freifunk Vest Recklinghausen.
„Das ist eine nichtkommerzielle Initiative, die die lokale Kommunikation unterstützt, technische Bildung fördert und den Beteiligten offenbar ein rechtlich sicheres Terrain bietet“, so der VVH-Vorsitzende.
Im Vorfeld der Auftaktveranstaltung prüfen die Initiatoren die technischen Voraussetzungen und sprechen bereits potenzielle künftige Mitstreiter an.
Der Verkehrsverein sieht auch für andere Bereiche Hertens Chancen für ein Gratis-Internet: „Unser Aktionsradius endet nicht am Innenstadtring. Unsere Gesprächspartner sehen weitere Möglichkeiten in unserer Stadt.“
Dafür betrachtet der VVH die Errichtung eines kostenlosen W-Lan zunächst in der Innenstadt als Testlauf.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.