Infodienstag zum Thema Erdgasfahrzeuge am 21. Mai

Wann? 21.05.2013 10:00 Uhr bis 21.05.2013 12:00 Uhr

Wo? StudioB, Jakobstraße 6, 45699 Herten DE
Anzeige
Herten: StudioB |

Stadtwerke fördern Neuanschaffung

Wer beim Tanken angesichts der Benzinpreise regelmäßig Tränen in den Augen hat, der sollte über die Anschaffung eines Erdgasfahrzeugs nachdenken. Die Hertener Stadtwerke fördern die Anschaffung von Erdgasautos mit einer Tankkarte im Wert von 500 Euro. Weitere Informationen gibt es am Dienstag, 21. Mai, im Kundenzentrum StudioB.

Der Unterhalt und vor allem das Tanken eines Autos ist eine teure Angelegenheit. Erdgasfahrzeuge sind eine günstigere Alternative. Besitzer solcher Autos können an der Zapfsäule viel Geld sparen und gleichzeitig klimafreundlich mobil sein. Die Hertener Stadtwerke haben ein Förderprogramm entwickelt, bei dem die Anschaffung von maximal 20 erdgasbetriebenen Neuwagen unterstützt wird. Als Belohnung gibt es eine Tankkarte mit einem Guthaben von 500 Euro, die an der Total-Tankstelle an der Feldstraße 159, dem Partner der Stadtwerke, eingelöst wird.

Zukünftige Erdgasfahrzeug-Besitzer stellen zuerst einen Antrag zur Förderung der Anschaffung eines erdgasbetriebenen Autos bei den Hertener Stadtwerken. Sobald sie ein Auto gekauft und zugelassen haben, folgt die Antragstellung für die Tankkarte. Pro Fahrzeughalter kann nur ein Fahrzeug gefördert werden.

"Wir sind stark davon überzeugt, dass Erdgas eine ernstzunehmende alternative Technologie ist, die man fördern muss", erklärt Thorsten Rattmann, Bereichsleiter Markt, die Entstehung des Förderprogramms.

Wer mit der Erdgas-Technologie wenig anfangen kann, der besucht am Dienstag, 21. Mai, ab 10 Uhr am besten das Kundenzentrum StudioB in der Innenstadt (Jakobstr. 6). Dort präsentieren die Hertener Autohäuser Opel Bieling, Fiat Kroppen und VW Schürmann ihre aktuellen Modelle mit Erdgasantrieb und stehen Rede und Antwort bei allen Fragen rund um diese Technologie.

Klimaschonende Mobilität ist ein Baustein im Hertener Klimakonzept 2020+: Bis zum Jahr 2020 soll der CO2-Ausstoß in Herten um 91.000 Tonnen sinken (Basisjahr 2006). Mit der Umsetzung des Hertener Klimakonzepts 2020+ wollen die Stadt Herten und die Hertener Stadtwerke dazu ihren Beitrag leisten. Dazu gehört auch, die Bürger zum Mitmachen zu motivieren. Denn Klimaschutz ist eine Gemeinschaftsaufgabe.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.