Winterpause auf Hertener Baustellen bis zum 9.Januar

Anzeige
Baustellen kosten Autofahrer, Fußgänger und andere Verkehrsteilnehmer Nerven - sind aber in der Regel notwendig. (Foto: Stadt Herten)

Winterpause auf den drei großen Baustellen im Hertener Stadtgebiet: Über die Feiertage ruhen die Arbeiten an der Paschenberg-, Hohenstein-, und Mühlenkampstraße.

Auch die Baufirmen, die für einige Baustellen im Hertener Stadtgebiet zuständig sind, machen über die Weihnachtsfeiertage Betriebsferien. Derzeit laufen noch Pflaster- und Aufräumarbeiten. Im neuen Jahr geht’s voraussichtlich am Montag, 9. Januar 2017, weiter.
In den letzten Wochen hat sich an den drei großen Tiefbau-Baustellen in Herten - an der Paschenbergstraße, der Hohensteinstraße und der Mühlenkampstraße - noch viel getan. So wurden zum Beispiel an einem Abschnitt der Paschenbergstraße in der letzten Woche noch zwei Schichten Asphalt aufgebracht. Der Einbau der letzten Schicht, der vier Zentimeter dicken Deckschicht, erfolgt im neuen Jahr. „Dazu waren die Temperaturen nicht mehr ausreichend“, erklärt Marieke Averdung vom städtischen Tiefbauamt. Dies soll nun im Frühjahr bei entsprechender Witterung erfolgen. Vor der Winterpause führt die Baufirma an der Paschenbergstraße hauptsächlich noch Pflasterarbeiten durch und sichert die Baustelle für die Winterpause.

Verkehrsführung bleibt bestehen

Sofern es die Witterung zulässt, nimmt die Baufirma die Arbeiten am Montag, 9. Januar 2017, wieder auf und saniert den nächsten Kanalbauabschnitt zwischen der Straße „Am Pösken“ und der „Otto-Lenz-Straße“.
Je nach Witterung gehen auch die Arbeiten an der Mühlenkampstraße am Montag, 9. Januar, weiter. Einige Restarbeiten erledigen die Firmen noch in dieser Woche. Am Freitag, 23. Dezember, ist auf dieser Baustelle dann der letzte Arbeitstag.
Wie an der Paschenbergstraße wird auch an der Hohensteinstraße der Einbau der Asphaltdeckschicht auf das neue Jahr verschoben. Sobald die Witterung den Asphalteinbau wieder erlaubt, führt die Baufirma diesen durch. Danach kann der entsprechende Abschnitt wieder für den Verkehr frei gegeben werden und es erfolgen letzte Straßenbauarbeiten in der Agnes-Miegel-Straße.
Die Verkehrsführung an allen Baustellen bleibt auch in der Winterpause bestehen. An allen Straßen bedeutet das eine Vollsperrung mit dem Zusatz „Anlieger frei“. Sobald sich im neuen Jahr Änderungen der Verkehrsführung ergeben, wie zum Beispiel das Wandern einer Baustelle in einen neuen Bauabschnitt, informiert die Stadt rechtzeitig darüber. (Quelle: Pressestelle Stadt Herten)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.