Adolar im Hühnerhimmel!

Anzeige
Zu Hannis Bild fiel mir diese Geschichte ein

http://www.lokalkompass.de/arnsberg/spass/spuren-i...


Adolar im Hühnerhimmel!
Es war noch stockdunkle Nacht, als er erwachte. Wie steif er war. Gewohnheitsmäßig wollte er sein schönes nachtschwarzes Gefieder schütteln, als die Erinnerung ihn jäh überfiel. Er hatte verloren. Unterlegen war er das allererste Mal in seinem Leben. Sein Gegner war jünger und stärker gewesen, dieser Rotbraune Held des Hofes. Eigentlich hatte er erwartet im Hühnerhimmel zu erwachen.

Wie oft hatte Mama ihm davon berichtet, wie schön es dort sei. Hunderte junger kraftvoller Hühnchen mit glänzenden Federn und funkelnden schwarzen Knopfaugen die verzückt an ihm hängen würden, an ihm, Adolar mit dem schwarzen, glänzenden Federn. Er würde seinen roten Kamm recken, seinen Hals strecken und markerschütternd krähen. Und nun..........?

Kein Hühnerhimmel, kalte Nacht über Arnsberg und er? Ein schwarzer, metallener Wetterhahn. Nun entsann er sich auch der mahnenden Worte der Mutter niemals hochmütig zu werden. Trauer bemächtigte sich seiner. In Gedanken verließ er den Stab an dem er befestigt war und stolzierte über das schneebedeckte Dach. Plötzlich hielt er inne. Das Licht des Mondes brach sich seine Bahn und diese wanderte direkt auf ihn zu. Aufgeregt sprang Adolar wieder auf seinen Stab. Das Licht wurde breiter, als suche es ihn. Dann erreichte das silberne, bleiche Mondlicht den schwarzen Wetterhahn und hüllte ihn ein. Adolar schloss die Augen und fühlte sich angezogen.

Tatsächlich, es ging hinauf und hinein in das helle gleißende Licht. Sollte es doch etwas nach dem Tode geben? Dann war es soweit. Eine Wolke die bis dahin den Blick versperrt hatte teilte sich und dann erblickte Adolar das woran er geglaubt hatte. Nicht hunderte, nein tausende wunderschöne Hühnerdamen blickten ihn verzückt an. Adolar konnte nicht anders. Sein stolzes Hahnenherz schwoll an und ein gellender Hahnenschrei brach sich die Bahn und ließ die Damen erschaudern.

Nun ist er schon eine Weile dort und was denkt ihr macht er? Richtig, er produziert mit seinen Damen goldene Eier die in dem Menschenhimmel zur Nahrung dienen und die auch wir eines hoffentlich noch fernen Tages dort verspeisen können.

© By Gitte
8
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
11 Kommentare
9.205
Herbert Lödorf aus Gelsenkirchen | 19.02.2016 | 07:33  
4.974
Gitte Hedderich aus Herten | 19.02.2016 | 07:38  
45.973
Renate Schuparra aus Duisburg | 19.02.2016 | 11:23  
4.974
Gitte Hedderich aus Herten | 19.02.2016 | 12:38  
57.182
Hanni Borzel aus Arnsberg | 19.02.2016 | 13:37  
4.974
Gitte Hedderich aus Herten | 19.02.2016 | 15:23  
57.182
Hanni Borzel aus Arnsberg | 19.02.2016 | 15:56  
10.146
Elisabeth Jagusch aus Schermbeck | 19.02.2016 | 16:27  
4.974
Gitte Hedderich aus Herten | 19.02.2016 | 18:34  
815
Udo Surmann aus Herten | 19.02.2016 | 23:25  
4.974
Gitte Hedderich aus Herten | 20.02.2016 | 06:22  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.