72:73-Sieg in Wedel: Löwen gewinnen beim Spitzenreiter

Anzeige
Die Hertener Löwen haben am elften Spieltag der 2. Basketball-Bundesliga ProB den ersten Auswärtssieg eingefahren. In Wedel gewann die Mannschaft von Majdi Shaladi, Dirk Ewald und Cedric Hüsken beim aktuellen Spitzenreiter knapp mit 72:73. Damit konnten die Löwen in der Tabelle mit den BSW Sixers, den Dresden Titans und der Basket Akademie Weser-Ems gleichziehen, die ebenfalls drei Siege auf dem Konto haben.

In Wedel lief auch erstmals Neuzugang Marvin Boadu auf, der zu Beginn des Spiels aber erstmal auf der Bank Platz genommen hat. Zunächst waren es aber die Hausherren, die den besseren Start erwischten. Janis Stilow brachte die Korbjäger aus dem Norden in Führung, wenig später erzielte DeShaun Cooper den Ausgleich für die Revier-Korbjäger. Doch die Gastgeber blieben am Zug und erhöhten später auf 8:4. Aber die Löwen zeigten, dass man beim Spitzenreiter etwas holen wollte. Lars Meyer und Robert Franklin sorgten für den Ausgleich zum 9:9. Wenig später besorgte Cooper sogar die erstmalige Gäste-Führung, doch die Wedeler konnten zur ersten Viertelpause mit 14:13 in Führung gehen.

Auch im zweiten Viertel blieb die Partie spannend. Keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen. Auf Seite der Löwen zeigten vor allem Cooper und Meyer gute Leistungen. Ein 8:0-Run brachte die Hertener Raubkatzen in Führung. Diese Führung ließ man sich auch bis zur Halbzeitpause nicht mehr nehmen, die Hertener lagen nach 20 Minuten mit 34:37 in Front.

Die Löwen waren weiter im Spiel und stellten die Spitzenmannschaft aus Wedel immer wieder vor Probleme. Auch die mitgereisten Fans unterstützten ihre Mannschaft nach Leibeskräften. Der SC Rist Wedel nahm im dritten Viertel zwar nochmal kurzfristig die Führung an sich (47:44), doch bis zur letzten Viertelpause konnten sich die Hertener die Führung wieder zurückholen, so dass man beim Stande von 53:58 ins letzte Viertel gehen konnte.

Weiterhin hatten beide Mannschaften die Chance auf den Erfolg. Das war sowohl den Nordlichtern als auch den Löwen anzumerken. Mit der Unterstützung der Zuschauer gelang es den Gelb-Grünen zunächst den Rückstand zu verkürzen. Rund vier Minuten vor dem Ende drehten die Gäste das Spiel (61:60), doch die Führung der Heimmannschaft war nur von kurzer Dauer. Cooper und Boadu behielten die Ruhe und zogen weiter die Fäden und konnten dazu wichtige Punkte erzielen. Ein Dreier von Janis Stilow ließ bei den Wedelern noch einmal Hoffnung aufkeimen, doch Cooper hatte die richtige Antwort parat. Die Hausherren schickten die Löwen noch einmal an die Linie, doch Cooper erzielte zwei wichtige Treffer zum 73:70. Nur ein Dreier hätte die Nordlichter noch in die Verlängerung gerettet, doch der Dreier von Stilow fand den Weg nicht in die Reuse. Zwar sicherten sich die Wedeler den Rebound, aber der Korbleger von Reves reichte nicht, um das Spiel zu drehen. Die Löwen gewannen am Ende knapp aber verdient mit 72:73 und feierten gemeinsam den Erfolg an der Elbe.

Trainerstimmen:

Majdi Shaladi (Hertener Löwen): „Wir haben das Spiel in der ersten Halbzeit schnell gemacht und konnten auch die großen Spieler der Wedeler gut kontrolliert. Das ist uns in der zweiten Hälfte, auch geschuldet durch die Foulproblematik, etwas schwerer gefallen. Im letzten Viertel konnten wir die Intensität aber nochmal steigern, um am Ende den Sieg einzufahren. Wir haben heute eine starke Teamleistung geboten. Jeder Einzelne hat sich in den Dienst der Mannschaft gestellt. Wir konnten sehen, dass Marvin Boadu für uns noch sehr weiterhelfen kann. Er macht uns auf jeden Fall stärker. Mein Dank und der Dank der Mannschaft gilt auf jeden Fall den Fans, die uns heute wieder einmal hervorragend unterstützt haben.

SC Rist Wedel – Hertener Löwen 72:73 (14:13; 20:24; 19:21; 19:15)

Herten: Cooper (26/3 „Dreier“), Boadu (12), Meyer (12, 9 Reb.), Jeuschede (8/2), Crossland (8), Franklin (5), Breca (2), Nieswand, Nolte, Depta

Wedel: Stielow (22/3), Erves (16, 13 Reb.), Roquette (12, 9 Reb.), Hirschberg (8/2), Larysz (7/1), Kindzeka (5, 5 Ass.), Timm (2), Ruppert, Böke, Strauß
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.