Im Derby muss ein Sieg her

Anzeige
Eine Woche nach dem Vest-Derby gegen Recklinghausen, steht für die ProB-Korbjäger der Hertener Löwen ein weiteres Revier-Derby auf dem Programm. Am siebten Spieltag der 2. Basketball-Bundesliga geben die VfL Astrostars Bochum am Samstag, 1. November ab 19:30 Uhr, ihre Visitenkarte in der Sporthalle der Rosa-Parks-Schule (Fritz-Erler-Straße 2, 45701 Herten) ab.

Während die Löwen noch immer auf den ersten Sieg warten, haben die Korbjäger aus der Grönemeyer-Stadt jeweils drei Siege und drei Niederlagen auf dem Konto. In der Tabelle liegt das Team von Trainer Kai Schulze auf dem sechsten Tabellenplatz der ProB-Nord. Zwei der drei Siege holten die Bochumer in der eigenen Halle, wo man gegen Recklinghausen und die Dresden Titans gewinnen konnte. Bei den BSW Sixers bewies man aber, dass auch in fremder Halle mit den Uni-Städtern zu rechnen ist.

Die Last des scorens übernehmen dabei hauptsächlich der erfahrene Power Forward Ryon Howard (18,5 ppg), sowie James Sherburne (16,3 ppg) und Cham Korbi (15 ppg). Allerdings darf sich die Löwen-Defense nicht nur auf dieses Trio konzentrieren. Im letzten Spiel der Bochumer trafen auch Felix Engel und Felix Wenningkamp (je 13 Punkte) zweistellig.
Unter den Körben wird es Robert Franklin vor allem mit Howard (10,8 rpg) und Michael Hauke (7,7 rpg) zu tun bekommen. Der 29-jährige Haucke, der vor dem Saison vom RSV Stahnsdorf ins Revier wechselte, ist mit 2,10m ein echter „Big Man“ und brachte jede Menge Erfahrung mit zum VfL.

Für die Mannschaft von Majdi Shaladi, Dirk Ewald und Cedric Hüsken geht am Samstag darum, im Spiel gegen den Revierrivalen die ersten Punkte einzufahren. „Wir wissen um die Stärken der Bochumer“, sagt Löwen-Trainer Majdi Shaladi. Mit 476 Punkten verfügen die Astrostars über die stärkste Offensive der ProB-Nord. „Deswegen wird es darauf ankommen, dass wir unseren Korb schützen und in der Offensive dafür belohen“, kennt der Coach die Stärken des Gegners. Dass er dabei wie zuletzt auf Lars Meyer zurückgreifen kann, spielt dem Coach in die Karten. „Lars ist eine wichtige Stütze für unsere Mannschaft und wird uns mehr Stabilität geben, die wir auch dringend brauchen“, berichtet Shaladi.

Die Zuschauer dürfen sich am Samstag aber nicht nur auf ein spannendes Spiel, sondern auch auf ein gelungenes Rahmenprogramm freuen. Die Cheerleader der Löwen haben sich ein spezielles Programm ausgedacht, dass ganz unter dem Motto Halloween steht.
Tickets für das Revierderby gibt es noch an der Abendkasse. Die Türen der Rosa-Parks-Schule öffnen sich etwa eine Stunde vor Spielbeginn.

Hertener Löwen – VfL Astrostars Bochum
Samstag, 1. November 2014; 19:30 Uhr
Rosa-Parks-Schule, Fritz-Erler-Straße 2, 45701 Herten

Die nächsten Spiele:

07.11.2014; 19:30 Uhr: RSV Eintracht Stahnsdorf – Hertener Löwen
09.11.2014; 17:00 Uhr: Hertener Löwen – Dresden Titans
15:11.2014; 19:30 Uhr: Hertener Löwen – Otto Baskets Magdeburg
22.11.2014; 19:00 Uhr: SC Rist Wedel – Hertener Löwen
29.11.2014; 19:30 Uhr: Hertener Löwen – Baskets Akademie Weser-Ems/Oldenburger TB
06.12.2014; 19:30 Uhr: Itzehoe Eagles – Hertener Löwen
20.12.2014; 19:30 Uhr: Hertener Löwen – SC Rist Wedel
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.