Keine Punkte zum Jahresauftakt

Die Baskets Akademie Weser-Ems wird zumindest in dieser Spielzeit nicht der Lieblingsgegner der RheinLand Versicherungen Hertener Löwen. Nach dem die Mannschaft bereits das Hinspiel verloren hatte, unterlag man auch in Oldenburg mit 96:92.

Dabei sah es zunächst lange nach einem Auswärtssieg aus. Nachdem die Niedersachsen das erste Viertel für sich entscheiden konnten, starteten die Löwen durch und erspielten sich zur Halbzeit eine 44:49-Führung. Allerdings konnte Löwen-Trainer Dirk Altenbeck zu diesem Zeitpunkt bereits nicht mehr auf Brandon Larrieu zurückgreifen. Der Aufbauspieler der Löwen verletzte sich in der Anfangsphase und konnte danach nicht mehr eingesetzt werden. Eine Diagnose steht im Moment noch aus. Auch die schnelle Foulbelastung der langen Löwen-Garde machte dem Coach zu schaffen.

Dadurch musste Julius Dücker schnell aufs Parkett, obwohl er unter der Woche nicht trainieren konnte. Aber die Löwen ließen sich davon nicht abschrecken und man behielt auch nach dem Pausentee die Zügel in der Hand. Sadek und Co. konnten ihre Führung sogar noch ausbauen. Nach 29 Minuten führten die Raubkatzen mit 13 Punkten (61:74).

Aber die Oldenburger gaben alles und wollten mit aller Macht den zweiten Heimsieg einfahren. Vor allem Taylor und Heinrich liefen heiß und stellten die Defensivabteilung der Löwen häufiger vor Probleme. Fünf Minuten vor dem Ende war das Spiel wieder ausgeglichen (79:79). Zunächst konnten die Löwen den alten Abstand zwar wieder herstellen, allerdings hatten die Hausherren am Ende den längeren Atem und feierten deswegen den zweiten Heimsieg der laufenden Saison.

„Wir waren am Schluss nicht gut organisiert und haben viel zu viele Fehler gemacht“, bemängelte Dirk Altenbeck nach der Partie. Die Oldenburger haben das am Ende gnadenlos ausgenutzt und alle Freiwürfe versenkt. „Wir haben am Ende einen sicher geglaubten Sieg aus den Händen gegeben. Das darf uns als Spitzenmannschaft nicht passieren“, ärgerte sich der Coach.

Der erste Sieg des Jahres soll nun im ersten Heimspiel des Jahres gegen Braunschweig eingefahren werden. Das Spiel gegen die Niedersachsen findet bereits am nächsten Freitag, 18. Januar um 20 Uhr statt. Tickets für die Partie gibt es ab Wochenbeginn im KundenCenter der Vestischen, Kaiserstraße 73, in Herten-Mitte oder am Spieltag an der Abendkasse. Die Türen der Rosa-Parks-Schule öffnen sich ca. eine Stunde vor Spielbeginn.

Baskets Akademie Weser-Ems/Oldenburger TB – RheinLand Versicherungen Hertener Löwen 96:92 (24:22; 20:27; 23:25; 29:18)

Oldenburg: Heinrich (29, 11 Reb.), Taylor (23/1 „Dreier“), Smit (22/3), Hartmann (9/1, 7 Reb., 5 Ass.), Hänig (6, 7 Reb.), Meyer (3/1), Witte (2), Albrecht (2), Kreutzer, Wimberg

Löwen: Taylor (33, 13 Reb.), Schönborn (24/3), Hackenesch (14, 9 Reb.), Dücker (12/3), Bowie (6), Larrieu (2), Sadek (1, 5 Ass.), Wittenberg, Opitz
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.