Löwen schlagen Citybasket: Erstes Endspiel am Samstag

Anzeige

Mit einem überraschenden Derby-Sieg über Recklinghausen und einem knappen Sieg in Sandersdorf haben sich die Hertener Löwen in der Zweiten Basketball-Bundesliga ProB Nord in die Play-Down-Ränge zurückgekämpft. Jetzt haben sie es selbst in der Hand, sich beim vorletzten Spiel der Hauptrunde einen Platz in der Abstiegsrunde zu sichern. Am Samstag, 28. Februar, sind die Itzehoe Eagles in Herten zu Gast.

Rutschen die Löwen erneut auf den letzten Tabellenplatz ab, steht ihnen der direkte Abstieg in die Regionalliga bevor.
Können sie sich jedoch auf dem zwölften und vorletzten Platz behaupten, dann treten sie in den Play-Downs gegen die Teams auf den Plätzen neun bis elf an. Zwei dieser vier Mannschaften werden ebenfalls absteigen, doch die Löwen hätten eine reelle Chance, in der ProB zu bleiben.
Der Doppelspieltag am letzten Wochenende verlief aus Hertener Sicht optimal. Am Freitag war Citybasket Recklinghausen zu Gast bei den Löwen. Überraschend setzten sich die Gastgeber im Derby mit 84:73 durch. Zwei Tage später standen für alle Teams die nächsten Begegnungen auf dem Programm. Herten reiste nach Sandersdorf zu den BSW Sixers, ausgerechnet der Tabellenzwölfte, und gewann dort denkbar knapp mit 65:66.

"Wir müssen punkten!"


Löwen-Trainer Majdi Shaladi hatte bereits vor dem Derbysieg auf zwei Erfolge seines Teams gesetzt: „Wir brauchen nicht lange um den heißen Brei reden. Wenn wir den letzten Platz verlassen wollen, müssen wir in den letzten Spielen punkten.“
Durch ihren Sieg am Sonntag haben die Löwen nun einen Punkt Vorsprung auf Sandersdorf. 17 Punkte weisen die Löwen auf, Sandersdorf auf dem direkten Abstiegsplatz hat 16 Punkte. Die Partie der Hertener Löwen am Samstag, 28. Februar, ist das vorletzte Spiel der Hauptrunde. In eigener Halle erwarten die Löwen dann die Itzehoe Eagles, derzeit als Tabellenachter ein Teilnehmer der Play-Offs. Doch auch Itzehoe könnte noch in die Play-Downs abrutschen, weshalb die Gäste nichts zu verschenken haben.
Auch die Sandersdorfer Sixers werden hart um die Play-Down-Teilnahme kämpfen.
Ausgerechnet Citybasket Recklinghausen könnte den Löwen dabei am Samstag in die Karten spielen, denn bei ihnen werden die BSW Sixers zu Gast sein. Gewinnt Herten bei einer gleichzeitigen Niederlage der Sandersdorfer, dann hätten die Löwen sich die Teilnahme am weiteren Abstiegskampf am vorletzten Spieltag gesichert. Verlieren sie selber jedoch gegen Itzehoe, wird die Entscheidung um die letzten beiden Tabellenplätze auf den letzten Spieltag der Hauptrunde vertagt. Dann treten die Hertener auswärts bei den Dresden Titans an, dem aktuellen Tabellenvierten.
Karten für das möglicherweise entscheidende letzte Heimspiel am Samstag können sich Fans im Vorverkauf bei der Vestischen im HE-Forum, Kaiserstraße 73 (am Busbahnhof), oder ab 18.30 Uhr an der Abendkasse sichern.
Um 19.30 Uhr ist Sprungball in der Sporthalle der Rosa-Parks-Schule in Herten, Fritz-Erler-Str. 2.
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.