MSC-Herten mit erfolgreichem Heimturnier

Anzeige
Die erfolgreiche Jugendgruppe des MSC Herten
  Am Samstag hatte die Jugendgruppe des MSC Herten auf dem Schulhof der Rosa-Parks-Schule ihr Heimspiel. Je zwei Läufe zur ADAC Westfalenmeisterschaft im Kart und Fahrrad Turnier wurden ausgetragen. Da die jungen Motorsportler hier immer trainieren kennen sie die Parcours in- und auswendig. Die Hoffnung war groß auf viele Titel dank Heimvorteil. Alle hatten gute Laune und selbst das Wetter konnte man sich nicht besser wünschen: den ganzen Tag schien die Sonne und brachte Frühlingshafte Temperaturen! Beste Voraussetzungen für eine gelungene Veranstaltung.

Für die jungen Motorsportler war es sehr erfolgreich. Die Hertener Mannschaft belegte in beiden Wertungsläufen den ersten Platz! Von acht zu erbeutenden ersten Plätzen in den verschiedenen Altersklassen gingen immerhin sechs an den MSC. Vor dem Start gab es aber noch Hektik für die Schrauber-Bären. Eins der Karts hatte einen techn. Defekt und mußte noch schnell repariert werden.

In Klasse 1 belegte Maja Braun einmal den 1. und einmal den 2. Platz. Klasse 2 ließen in beiden Läufen Marlon Warich als Sieger und Max Macicek als zweiter die gesamte Konkurrenz hinter sich. Lea Leibnitz belegte einmal Rang 8 und einmal Rang 5 und Luis Quade belegte zweimal Platz 6. Es folgte Klasse 3 mit Noel Eisert als Sieger im ersten Lauf und einem dritten Platz im zweiten Wertungslauf. Jan Leibnitz belegte Rang 10 und 6. Je nach Teilnehmerzahl bekommen immer nur die ersten Pokale. Jan ging an diesem Tag als einziger Hertener ohne Pokal nach Hause. Hier sprang Noel in die Bresche und schenkte Jan seinen Mannschaftspokal. Die Hertener Truppe ist super. Die Jugendlichen halten alle zusammen! Nicht nur wenn es darum geht, dass die „alten Hasen“ den „Kleinen“ ihre Tricks zeigen. Besagte alte Hasen nutzen auch ihren Heimvorteil. Devin Jürgensmeyer belegte zweimal den ersten Platz und musste in beiden Läufen nicht alleine aufs Siegertreppchen. Im ersten Lauf belegte Clavin Epler Platz 2 und im zweiten Maurice Brennholt. Calvin belegte außerdem Rang 8 und Maurice Rang 6. Daniel Gerber sammelte auch wertvolle Meisterschaftspunkte mit Platz 4 und 9. Voller Stolz rief Jugendleiter Karsten Jürgensmeyer seine Mannschaft gleich zweimal auf den obersten Podiumsplatz und Devin ließ es sich nicht nehmen Maja aufs Treppchen zu tragen.

Munter weiter ging es beim Fahrradturnier. Unser Youngster Robin Braun belegte zweimal den 2. Platz in Klasse 0. In Klasse 1 eroberte Maja Braun zwei Mal den ersten Platz und verwies damit ihre männliche Konkurrenz auf die hinteren Ränge. Als Max Macicek dann in Klasse zwei aufs Rad stieg hielten alle den Atem an. Er fegte mit wahnsinns-Speed durch den Parcours, 10 Sekunden schneller als der nächst Schnellste und mit null Fehler! Verdienter 1. Platz für Max und im andern Lauf Rang 8. Lea Leibnitz belegte Rang 6 und 7 und Luis Quade Platz 4 und 13. Noel Eisert belegte in Klasse 3 Platz 5 und 10. Gefolgt von Jan Leibnitz auf Rang 8 und 17 und Marlon Warich auf 9 und 13.

Nachdem die Jugendgruppe ihre Wertungsläufe und die Siegerehrung beendet hatten, stiegen die Oldies ins Kart. Beim Oldie Cup können alle starten, die nicht mehr in der Jugendgruppe sind. Die ehemaligen, die noch bis vor kurzem selber gestartet sind haben damit keine Probleme. Wenn dann aber Trainer und Eltern 2cm über dem Boden über den Asphalt düsen sieht die Sache schon anders aus. Da merkt man dann erstmal was die Kinder für Höchstleistungen erbringen. Motorsport ist nämlich nicht nur Gas geben. Fahrzeugbeherrschung ist hier gefordert, aber auch Körperlich verlangt die fast direkte Lenkung (nicht wie im Auto mit Lenkunterstützung) viel Kraft. Dazu kommt noch das die Karts keine Federung haben und man ganz schön durchgeschüttelt wird. So mancher Oldie war nach drei Runden am Ende seiner Kräfte und brauchte Hilfe beim Aussteigen. Die Ergebnisse der Hertener konnten sich aber auch hier sehen lassen. In Klasse 3 belegte der MSC Vorsitzende Uwe Händly den ersten Platz. Jugendgruppenleiter Karsten Jürgensmeyer war ihm hart auf den Fersen und belegte Platz 2. Trainer Vitali Quade wurde 6. In Klasse 2 Belegte Vanessa Händly Platz 5 und Katja Kugel Platz 7. Bei den Jüngsten in der Oldie Wertung in Klasse 1 gab es einen harten Konkurrenzkampf. Luca Stanski wurde hier 3 gefolgt von den Beiden Co-Trainern Tobias Block auf Platz 4 und Manuel Kugel auf Platz 5.

Alles in allem eine sehr gelungene und höchst erfolgreiche Veranstaltung des MSC Herten. Großes Lob von allen Seiten an das Catering Team und alle fleißigen Helfer!

Hier die Ergebnisse:

Kart 1. Wertungslauf:
Klasse 1: 1. Maja Braun
Klasse 2: 1. Marlon Warich, 2. Max Macicek, 6. Luis Quade, 8. Lea Leibnitz
Klasse 3: 1. Noel Eisert, 10. Jan Leibnitz
Klasse 4: 1. Devin Jürgensmeyer, 2. Maurice Brennholt, 8. Calvin Epler, 9. Daniel Gerber
Mannschaft: 1. MSC Herten

Kart 2. Wertungslauf:
Klasse 1: 2. Maja Braun
Klasse 2: 1. Marlon Warich, 2. Max Macicek, 5. Lea Leibnitz, 6. Luis Quade
Klasse 3: 3. Noel Eisert, 6. Jan Leibnitz
Klasse 4: 1. Devin Jürgensmeyer, 2. Calvin Epler, 4. Daniel Gerber, 6. Maurice Brennholt
Mannschaft: 1. MSC Herten

Fahrrad 1. Wertungslauf:
Klasse 0: 2. Robin Braun
Klasse 1: 1. Maja Braun
Klasse 2: 4. Luis Quade, 6. Lea Leibnitz, 8. Max Macicek
Klasse 3: 9. Marlon Warich, 10. Noel Eisert, 17. Jan Leibnitz

Fahrrad 2. Wertungslauf:
Klasse 0: 2. Robin Braun
Klasse 1: 1. Maja Braun
Klasse 2: 1. Max Macicek , 7. Lea Leibnitz, 13. Luis Quade
Klasse 3: 5. Noel Eisert, 8. Jan Leibnitz, 13. Marlon Warich

Oldie Kart Cup:
Klasse 1: 3. Luca Stanski, 4. Tobias Block, 5. Manuel Kugel
Klasse 2: 5. Vanessa Händly, 7. Katja Kugel
Klasse 3: 1. Uwe Händly, 2. Karsten Jürgensmeyer, 6. Vitali Quade
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.