MSC mit 8 Teilnehmern bei den Kart Slalom Endläufen!

Anzeige
Devin Jürgensmeyer
 
Maurice Brennholt

Rüthen 09.07.02017

Am Sonntag fand der letzte Vorlauf zur ADAC Westfalenmeisterschaft im Kart Slalom statt. Austragungsort war das Fahrsicherheitszentrum in Rüthen. In den letzten Wochen veranstaltete der ADAC in den NRW Regionen Nord, Mitte und Süd Vorläufe. Die jeweils zehn besten Fahrer pro Region und Altersklasse aus diesen Vorläufen treffen sich nach den Ferien zu drei Endläufen. In diesen Endläufen entscheidet sich dann der endgültige Stand in der Westfalenmeisterschaft. Darüber hinaus starten die ersten drei jeder Klasse dann noch beim Bundesendlauf. Der MSC Herten war sehr erfolgreich. Von den 12 Fahrern der Jugendgruppe haben sich 8 für die Endläufe qualifiziert. Eine hervorragende Leistung!

Bei den ältesten in Klasse fünf gehen bei den Endläufen 3 Fahrer für Herten an den Start! Devin Jürgensmeyer liegt auf Platz zwei der Gesamtwertung und hatte daher keine Befürchtungen. Maurice Brennholt und Calvin Epler konnten sich in Rüthen mit einem 7. und 15. Platz noch wertvolle Punkte sichern. Daniel Gerber belegte Platz 11 in der Tageswertung. Leider konnte er aufgrund schulischer Verpflichtungen an einigen Vorläufen nicht teilnehmen. Damit konnte er nicht genug Punkte für die Endläufe sammeln. Allerdings fand in Rüthen zeitgleich der ADAC Youngster Slalom Cup statt. Ältere Jugendgruppenmitglieder können dort testen ob sie auch im PKW sicher um die Pylonen kommen. Daniel belegte hier heute den 11. Platz!

Für Klasse 4 ging heute leider kein Hertener an den Start. In Klasse 3 belegte Marlon Warich Platz 6 und Jan Leibnitz Platz 13. Marlon Warich liegt nun in der Gesamtwertung auf Rang 7 und ist somit auch im Team Herten bei den Endläufen.

In Klasse 2 wurde es heute noch einmal richtig spannend. Luis Quade hatte sein Ticket zu den Endläufen mit Platz 2 noch einmal bestätigt. Aber Max Macicek und Lea Leibnitz hatten beide noch die Chance unter die ersten zehn zukommen. Allerdings hätte Lea Max aus den Top Ten geschmissen wenn sie es geschafft hätte. Alle fieberten mit und am Ende machte Max mit Platz 7 ganz knapp das Rennen vor Lea auf Platz 8. In der Gesamtwertung liegen die beiden nun auf Rang 10 und 11. Max fährt also mit zu den Endläufen und Lea kann nur hoffen, dass jemand absagt und sie noch nachrutscht!

In Klasse 1 belegte Maja Braun Platz 3 und festigte damit ihren dritten Platz in der Gesamtwertung. Sie fährt damit ebenfalls zu den Endläufen. Bei den 6-7 Jährigen in Klasse 0 gab es nur sieben Endläufe, daher stand am letzten Wochenende schon fest, dass Robin Braun mit seinem 2. Platz in der Gesamtwertung auch zu den Endläufen darf.

Neben der Kart Slalom Meisterschaft des ADAC gibt es auch noch eine Meisterschaft der DMSJ (Deutsche Motosport Jugend). Je nach Teilnehmerzahl in den einzelnen Altersklassen darf auch prozentual eine Anzahl an Startern (meist die ersten 3-8) zur NRW Meisterschaft der DMSJ. Von dort gehen wiederum die ersten drei zur Deutschen Meisterschaft. Insgesamt gibt es ca. 700 Starter in NRW. Es ist also schon eine Leistung zur NRW Meisterschaft eingeladen zu werden. In diesem Jahr haben sich vom MSC Herten Maja Braun, Luis Quade, Devin Jürgensmeyer, Maurice Brennholt und Calvin Epler für die Teilnahme qualifiziert.
Jugendgruppenleiter Karsten Jürgensmeyer ist sehr stolz auf die tollen Leistungen seiner Jugendgruppe!

Ergebnisse:

Klasse 1: 3. Maja Braun (Gesamtwertung 3.)
Klasse 2: 2. Luis Quade (3.), 7. Max Macicek (10.), 8. Lea Leibnitz (11.)
Klasse 3: 6. Marlon Warich (7.), 15. Jan Leibnitz (13.)
Klasse 5: 7. Maurice Brennholt (4.), 11. Daniel Gerber (18), 15. Calvin Epler (7.), 18. Devin Jürgensmeyer (2.)
Mannschaft: 4. MSC Herten
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.