U16.2 trotzt dem Tabellenführer

Anzeige
Die U16.2 der Hertener Löwen verliert nach gutem Kampf im Heimspiel gegen die Mannschaft vom CSG Bulmke mit 80:117.

Dass die Nachwuchsmannschaft der Hertener Löwen ihre Heimspiele immer mittwochs austrägt hat sich bereits auch in Gelsenkirchen herumgesprochen. Gut vorbereitet zeigte sich der Tabellenführer aus Bulmke. Im Hinspiel wurden die Junglöwen kalt erwischt und deutlich unter Wert geschlagen. Leider startete der Gast wieder mit Volldampf. Immer wieder konnte das schnelle Fastbreakspiel erfolgreich eingenetzt werden. Folgerichtig lagen die Löwen nach dem ersten Viertel mit 11:33 zurück.

Mit Beginn des zweiten Spielabschnitts entwickelte sich eine Begegnung auf Augenhöhe. Die vielfältigen Offensivaktionen wurden endlich auch erfolgreich zu Ende gespielt. Auch die Würfe aus der Distanz fanden ihr Ziel. Beim Spielstand von 30:61 gingen die Teams in die Halbzeit.

Ähnlich couragiert begannen die Junglöwen die zweite Halbzeit. Sichtlich beeindruckt durch das erfolgreiche Spiel, versuchte der Gast aus Gelsenkirchen immer wieder den Spielfluss zu unterbrechen. Die Hertener Löwen punkteten, mussten aber auch leider zu oft der schnellen Spielweise der Bulmker Tribut zollen. Erst das letzte Viertel konnten die Junglöwen für sich entscheiden. Da war das Spiel allerdings schon zu Gunsten des Tabellenführers entschieden.

Mit einer 80:117 Niederlage verschaffte sich das Team von Majdi Shaladi aber gehörig Respekt.

Hertener Löwen – CSG Bulmke 80:117 (11:33, 19:28, 23:32, 27:24)

Löwen: Uertz (13/1 „Dreier“), Kaczmarek (8), Kaypak (10), Özdemir (5), Wolf, Wessel (25/3), Lechtenböhmer (4), Bilek (2), Keimer (9), Bahroun (4), Passiakos
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.