Zahlen, Daten und Fakten zur ProB-Saison 2013/2014

Anzeige
In der 2. Basketball-Bundesliga ProB ist die letzte Entscheidung getroffen. Die Baskets Akademie Weser-Ems/Oldenburger TB hat sich in der Finalserie gegen das Team von Bike-Café Messingschlager Baunach durchgesetzt und ist damit Meister der 2. Basketball-Bundesliga ProB (Die Junge Liga).

Für die Hertener Löwen war die Saison bereits nach dem Auswärtsspiel bei den BSW Sixers zu Ende. Die 111:106-Niederlage unserer Mannschaft war gleichzeitig das Löwen-Spiel mit den meisten Körben. Drei Wochen zuvor gelangen den Hertener Raubkatzen beim 109:77 gegen die Herzöge Wolfenbüttel sogar drei weitere Punkte. Die wenigsten Punkte erzielten die Löwen ausgerechnet im Derby gegen Recklinghausen.

Bei den Playdown-Teilnehmern der Nordstaffel erzielten Blake Poole und Co. nach den Herzögen aus Wolfenbüttel die meisten Punkte. Insgesamt 2228 Zähler konnten die Hertener Löwen in der laufenden Saison bejubeln.

Die meisten Punkte gehen dabei auf das Konto von Matt Reid und Blake Poole. Matt Reid, in der letzten Saison der Point Guard der Löwen, erzielte pro Spiel 23,2 Punkte. Auch Blake Poole erzielte im Schnitt mehr als 20 Punkte (20,9 ppg). Das ist im Vergleich zur letzten Saison, in der Poole das Trikot der BG Dorsten trug, nochmal eine klare Steigerung (15,7 ppg). Auch Jeremy Robinson, der verletzungsbedingt leider nur fünf Mal das Trikot der Löwen tragen konnte, kam im Schnitt auf zweistellige Werte (14,4 ppg).

Blake Poole setzte auch unter den Körben wichtige Akzente und machte seinem Spitzennamen alle Ehre. Zu seinen Punkten kamen pro Spiel auch 12,33 Rebounds. Damit war der Hertener Center der erfolgreichste Rebounder der ProB-Liga. In 23 von 27 Spielen holte die Reboundmaschine ein sogenanntes Double Double. Damit lag er weit vor Marcus Smallwood (Speyer), Robert Franklin (Recklinghausen) und Ryon Howard (Bochum). Außerdem ist der Hertener auch in dieser Saison der effektivste Spieler der ProB und verwies damit den Recklinghäuser Robert Franklin auf den zweiten Platz.

Neben Poole (36:46 Minuten pro Spiel) und Matt Reid (32:44) gehörte auch David Michalczyk mit durchschnittlich 26:45 pro Spiel zu den Dauerbrennern bei den Löwen. Auch hier Blake liegt Poole an der Spitze der ProB-Wertungsskala.

Auch als Ballklauer waren Blake Poole und Matt Reid sehr effektiv. Zusammen kamen die beiden auf 101 Steals und liegen damit ebenfalls unter den besten zehn ProB-Spielern.

Treffsicherster Schütze bei den Zweipunktwürfen war Youngstar Max Wittenberg, der auf eine Trefferquote von 72,73 Prozent zurückblicken kann. In der Masse waren aber auch hier Poole (231) und Reid (228) die erfolgreichsten Schützen.

Die höchste Dreierquote hat Carsten Bartels mit 35,51% erfolgreichen Distanzwürfen aufzuweisen, die meisten „Dreier“ versenkte allerdings Matt Reid (40) in der gegnerischen Reuse.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.