Eltern und Kinder kochen in den Herbstferien - Hertener Bürgerstiftung

Anzeige
Dolle Knolle: An der Ludgerusschule in Herten kochten Schüler - in den Herbstferien! - Kartoffelpizza. (Foto: Jutta Haug)
Gemeinsames Kochen macht Spaß, wie das Eltern-Kind-Kochprojekt „Gesunde Ernährung“ in der Ludgerusschule zeigt. Auch in den Herbstferien gingen etliche Kinder mitsamt einigen Eltern gerne in die Schule. Dort gab es ein Eltern-Kind-Kochangebot. Die Hertener Bürgerstiftung lud ein, die Projektkoordinatorin des 1 km2 Bildung in der Ludgerusschule Pia Witzel organisierte und die Ökotrophologin Susanne Horstenkamp leitete an.

Ein Drei-Gänge-Menü wurde zubereitet. Eltern und Kinder erlebten, dass gemeinsames Kochen Spaß machen und das Ergebnis nicht nur gesund, sondern auch richtig lecker sein kann. Die Eltern und Kinder rührten Quark für einen cremigen Kräuter-Gemüsedipp, schälten und raspelten Kartoffeln für eine Kartoffelpizza und kochten Pudding zum Nachtisch.
Anschließend wurde alles gemeinsam Vollbrachte an einer großen, schön eingedeckten Tafel verspeist. Dabei wurden Tipps fürs Serviettenfalten ausgetauscht. Für den Heimweg gab es für jeden einen der selbstgebackenen Müsli-Muffins. Auch alle Rezepte konnten schwarz auf weiß mit nach Hause genommen werden.
Alle waren sich einig und stimmten in das Loblied der Vorsitzenden der Hertener Bürgerstiftung Jutta Haug ein: „Solche gemeinsamen Aktionen stärken die Kinder, stärken den Zusammenhalt und machen viel Freude!“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.