Barricade: Musical um Liebe, Leidenschaft und Tod

Anzeige
Das Musical ist am 16. Februar in der Stadthalle Hilden zu sehen.

Das Kulturamt präsentiert „Barricade“, das neue Musical nach dem Roman „Les Misérables“ von Victor Hugo von der Kammeroper Köln zusammen mit der Deutschen Musical Company. Zu sehen ist „Barricade“ am Donnerstag, 16. Februar, um 20 Uhr in der Stadthalle Hilden, Fritz-Gressard-Platz 1.

In der neuen Bühnenfassung von Holger Pototzki mit der berührenden Musik von Esther Hilsberg wird die Geschichte von Marius Pontmercy erzählt, dessen Liebe zu dem Mädchen Cosette ihn in die Geschichte des ehemaligen Sträflings Jean Valjean hineinzieht, der auf der Flucht vor seiner Vergangenheit und dem skrupellosen Polizisten Javert um sein Leben und die Zukunft seiner Ziehtochter kämpft.
Zwischen den brennenden Barrikaden der Pariser Straßenaufstände entspinnt sich eine große Geschichte um Liebe, Leidenschaft und Tod. In der Inszenierung der Kammeroper Köln erleben die Zuschauer diese dramatische und berührende Geschichte mit einem gewohnt spielfreudigen Ensemble.

Die Inszenierung basiert auf dem Roman "Die Elenden" von Victor Hugo mit Musik von Esther Hilsberg und Libretto von Holger Pototzki.

Ein barrierefreier Zugang ist vorhanden. Eintrittskarten zum Preis von 12 Euro bis 20 Euro sind im Vorverkauf bei der Ticket-Zentrale in der Stadtbücherei, online auf www.neanderticket.de sowie eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn an der Abendkasse in der Stadthalle Hilden erhältlich. Die Eintrittskarten sind als Kombi-Ticket im VRR-Bereich Süd als Fahrausweis gültig.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentar
65.419
Bruni Rentzing aus Düsseldorf | 02.02.2017 | 04:13  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.