Besuch in Großbritannien: Rotarier gründen Dreifachpartnerschaft

Anzeige
Ein Zeichen gegen nationale Alleingänge setzen: Die Teilnehmer der drei Clubs genossen die herzliche Atmosphäre. (Foto: privat)

Eine große Gruppe Mitglieder des Rotary Clubs Hilden-Haan besuchte am Wochenende ihren langjährigen Partnerclub Potters Bar in der Nähe von London. In einer feierlichen Zeremonie wurde ein Novum beurkundet: Erstmals wurde eine Dreifachpartnerschaft begründet.

Der Rotary Club Potters Bar hatte aktiv auf die demographische Entwicklung reagiert und eine Partnerschaft mit dem an jüngeren Mitgliedern reichen Club Brookmans Park geschlossen. Aus dieser sollte nun eine Dreifach-Partnerschaft mit deutscher Beteiligung werden.

Deutsch-britische Freundschaft

Daher besiegelten die jeweiligen Präsidenten Cathy Crowe, Alan Rice-Smith und Felix Schminke mit der Unterzeichnung der Dreifach-Partnerschaftsurkunde offiziell die Freundschaft zwischen den Clubs. Die britischen Clubs wollen damit ihre Verbundenheit mit dem „Festland“ demonstrieren. „Gemeinsam wird es uns noch besser gelingen die deutsch-britische Freundschaft zu leben“, meinte dann auch Felix Schminke, der sich in seiner Rede deutlich gegen nationale Abschottung und für Toleranz und Offenheit aussprach.

Die Hilden-Haaner Rotarier wurden ausgesprochen gastfreundlich empfangen.
„Ich bin noch nie so herzlich aufgenommen worden“ meinte der Sekretär von Hilden-Haan Christoph Schork und "ich freue mich schon auf ein Wiedersehen mit den Engländern bei uns 2018!“

Non-Brexit-Torte

Zwei Teilnehmer hatten sogar auf ihre persönliche Geburtstagsfeier verzichtet, um an diesem besonderen Wochenende teilzunehmen. Während der Feierstunde überraschten die Engländer die beiden (jeweils ein englisches und ein deutsches Geburtstagskind) mit einer riesigen „Non-Brexit“-Torte, die mit einem Union Jack auf der einen Hälfte und einer deutschen Fahne aus Zuckerguss auf der anderen verziert war.

Zeichen gegen nationale Alleingänge

Angeregte Gespräche in so freundlicher Atmosphäre dienten dem britisch-deutschen Austausch von Gedankengut bestens und stimmten alle Teilnehmer auf eine lange intensive Gemeinsamkeit ein. Zum Start dieser besonderen Dreifachpartnerschaft wurde ein Sozialprojekt des Clubs Brookmans Park mit 1.000 Euro unterstützt.
Alle Teilnehmer dieses außergewöhnlichen Wochenendes genossen die warmherzige Atmosphäre und sind hoffnungsfroh, dass diese Freundschaft ein Zeichen gegen nationale Alleingänge ist.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.